Ältere Frau schaut selbstbewusst in die Kamera

Antiaging

Antiaging

Wir leben immer länger – aber alt aussehen und sich alt fühlen, das möchten die wenigstens von uns. Hier kommt das Thema Antiaging ins Spiel. Unter dem Begriff bündelt sich eine ganze Reihe an Maßnahmen, die uns helfen, bis ins hohe Alter fit zu bleiben und jugendlich frisch auszusehen. Auch Clinic im Centrum bietet Antiaging-Behandlungen an, die ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden können.

Nehmen Sie einfach Kontakt auf und erfahren Sie, welche Möglichkeiten wir Ihnen empfehlen!

Gründe für eine Antiaging-Therapie

Jugendlich ist schön!

Das gängige Schönheitsideal in unserer Gesellschaft orientiert sich stark an der Jugend: Faltenfrei, fit und schlank gilt als erstrebenswert. Ein ehrgeiziges Unterfangen, angesichts der Tatsache, dass wir unseren körperlichen Höhepunkt mit etwa 20 Jahren erreichen. Zu dieser Zeit arbeiten alle Organe optimal, was sich auch anhand einer grandiosen Leistungsfähigkeit bemerkbar macht. Danach verändert sich unser Körper: Die Zellregeneration verlangsamt und verringert sich, der schleichende Abbau beginnt.

Das Positive daran ist: Sie können die Geschwindigkeit dieser Entwicklung zu einem gewissen Grad mitbestimmen. Denn der Prozess lässt sich zum Beispiel durch einen gesunden Lebenswandel (bewusste Ernährung, Bewegung, Stress-Abbau) deutlich verzögern.

Auch viele Anti-Aging-Therapien haben es sich zur Devise gemacht, dem Alterungsprozess frühzeitig entgegenzuwirken, anstatt ausschließlich die Folgen zu behandeln. Dabei kommt es längst nicht mehr nur darauf an, der „äußeren Hülle“ zu einem verjüngten Aussehen zu verhelfen, sondern auch, bestimmte Prozesse im Körperinneren positiv zu beeinflussen. Hierfür stehen der modernen Ästhetischen Chirurgie verschiedene Therapiebausteine zur Verfügung, unter anderem hocheffektive Kosmetika.

Irgendwann ist jedoch bei jedem Menschen der Punkt erreicht, an dem der natürliche Alterungsprozess trotz Gegenmaßnahmen voranschreitet. Dieser Zeitpunkt ist von Person zu Person unterschiedlich und hängt von individuellen Faktoren wie den Genen und dem Lifestyle ab. Grund zu verzagen gibt es aber nicht: Schließlich können die Zeichen der Zeit wie Falten, schlaffe Haut oder Pigmentflecken dank der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie deutlich gemindert werden.

Über die Fülle an Behandlungsmöglichkeiten – von der Faltenbehandlung mit Eigenfett über ein Fadenlifting bis hin zur Bauchdeckenstraffung  – lesen Sie im Abschnitt „Anti-Aging-Methoden der Plastischen Chirurgie“.

Antiaging bei Clinic im Centrum

Uns geht es nicht darum, durch Anti-Aging-Behandlungen den sogenannten Schönheits- oder Jugendwahn zu fördern. Patienten, die mit übertriebenen und unrealistischen Wünschen zu uns kommen, werden von unseren kompetenten Fachärzten über den Bereich des Möglichen aufgeklärt.

Wir möchten Ihnen durch professionelle Antiaging-Maßnahmen dabei helfen, vital und selbstbewusst zu altern und dadurch die Lebensqualität in den besten Jahren entscheidend zu verbessern.

Dabei können Sie sich zu jeder Zeit an jedem unserer Standorte auf beste medizinische Qualität verlassen. Als Premiumanbieter für Schönheitsoperationen arbeiten wir ausschließlich mit erfahrenen und kompetenten Fachärzten für Ästhetische und Plastische Chirurgie zusammen. Für unsere Mediziner ist es selbstverständlich, sich durch Fort- und Weiterbildungen stets auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft zu halten. Auch moderne OP-Techniken und -Methoden gehören zu unseren hohen Qualitätsstandards, durch die wir Ihnen schöne Ergebnisse bei maximaler Sicherheit garantieren können. Und nicht zu vergessen die hochwertigen Medikamente und Materialien, die in unseren Praxiskliniken und Kliniken verwendet werden. Kurzum: Zugunsten Ihrer Gesundheit erfahren Sie bei uns Premiumqualität auf ganzer Linie – von der Beratung über die Behandlung bis zur Nachsorge!

Sie wünschen sich mehr Informationen zum Thema Antiaging? Gerne helfen Ihnen unsere freundlichen Mitarbeiter von Clinic im Centrum am Telefon, per E-Mail oder persönlich vor Ort weiter.

Exkurs: Warum wir altern

Wie äußert sich der Alterungsprozess genau?

Wir alle altern. Denn das Älterwerden ist ein ganz natürlicher, fortschreitender Prozess, den die meisten Organismen durchlaufen.

Bereits ab 30 Jahren sinkt unser Grundumsatz, die Nervenbahnen sind nicht mehr so flink wie früher und leiten Reize langsamer weiter. Das Gewicht des Gehirns nimmt kontinuierlich ab, während das menschliche Körpergewicht steigt. Die Muskelmasse schwindet – mit 80 Jahren sind 50 Prozent unserer Muskeln abgebaut. Zudem nehmen die geistigen Fähigkeiten ab.

Auch unsere Haut hält uns den Spiegel der Zeit vor Augen: Haben wir uns noch mit 20 an einer glatten Haut und einem frischen Teint erfreut, beginnen sich spätestens ab Mitte 30 Fältchen zu bilden. Warum ist das so? Die Zellerneuerung erfolgt langsamer, die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern nimmt ab. In tieferen Hautschichten wird mit den Jahren mehr und mehr Kollagen abgebaut, wodurch die Haut weniger elastisch wird.

Welche Faktoren beschleunigen das Älterwerden?

Das Altern ist prinzipiell immer von vielen Faktoren abhängig. Es gibt sowohl äussere als auch innere Einflüsse, die sich negativ auf den Alterungsprozess auswirken können:

  • Umwelteinflüsse
  • Krankheiten
  • wenig Bewegung
  • falsche Ernährung
  • Alkohol
  • Drogen
  • Rauchen

Wer sich also ausgewogen ernährt und regelmäßig Sport treibt, hat gute Chancen, in Gesundheit alt zu werden. Dennoch gibt es immer wieder Menschen, die älter als andere werden, ohne dass es Erklärungen dafür gibt. Bestes Beispiel ist Altkanzler Helmut Schmidt, der sagenhafte 96 Jahre alt wurde, obwohl er Zeit seines Lebens ein passionierter Raucher war.

Die fürs Altern verantwortlichen Mechanismen sind komplex und vielfach noch nicht zur Gänze erforscht. Fakt ist, dass sie die Lebensdauer von biologischen Systemen wie Zellen, Organen, Geweben und Organismen beeinflussen und begrenzen. Forscher schreiben Kollagenen, Zytokinen und Telomeren eine Schlüsselrolle im Alterungsprozess des Menschen zu.

Kollagen ist körpereigenes Eiweiß und ein Hauptbestandteil des Bindegewebes. Mit den Jahren wird zunehmend weniger elastisches Kollagen gebildet. Außerdem vernetzen sich die Kollagenfasern vermehrt – was uns insgesamt weniger beweglich macht. Kollagen ist zudem mitverantwortlich für die Hautalterung: Denn in den tieferen Hautschichten wird stetig Kollagen abgebaut, weshalb die Haut weniger elastisch und schlaffer wird und zur Faltenbildung neigt.

Auch die Produktion von Zytokin, ebenfalls ein bestimmtes Eiweiß und für die Organisation der köpereigenen Abwehr mitverantwortlich, steigt an. Die Folgen: chronische Entzündungen. Auch Diabetes mellitus Typ II und Alzheimer werden mit diesem Prozess in Verbindung gebracht.

Telomeren kommt auch eine wichtige Funktion im Alterungsprozess zu: Sie markieren die Chromosomen-Enden und dienen der Stabilisierung der Chromosomen-Struktur. Mit jeder Zellteilung gehen DNA-Bausteine verloren und die Telomer-Länge nimmt so stetig ab. Die Chromosomen werden dadurch instabiler, was wiederum die Entstehung von Krebs begünstigt.

Themenwelt Antiaging

Erfahren Sie mehr über das Thema Antiaging und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!