Zur Startseite
Schwarz-weiß Nahaufnahme einer Frau, die mit ihren Händen sanft über ihr Gesicht streicht.

Thermage

Ablauf einer Thermage

Ablauf einer Hautstraffung mittels Thermage

Die Thermage arbeitet mit Radiofrequenzenergie. Diese ist in der Lage, etwa fünf Millimeter tief in die unteren Schichten der Haut und das darunter liegende Gewebe einzudringen.  Durch eine volumetrische Erwärmung ziehen sich die Kollagen-Fasern im Bindegewebe zusammen, was zu einer Hautstraffung führt. 

Darüber hinaus wird die Kollagen-Produktion nachhaltig angeregt und der lokale Stoffwechsel aktiviert. Die Sauerstoffversorgung der Haut wird optimiert und das Gewebe wieder verstärkt mit Nährstoffen versorgt. Die Haut erscheint straffer, Falten werden geglättet und das Gesicht erhält wieder einen strahlenden, jugendlichen Teint.

Darüber hinaus empfiehlt sich die Thermage auch zur Straffung des Körpers. Wenn beispielsweise der Bauch ein wenig erschlafft ist, ist eine Bauchdeckenstraffung häufig ein viel zu radikaler und überflüssiger Schritt. Stattdessen ist die Thermage eine elegante und kluge Wahl der Behandlung.

Meist ist bereits nach der ersten Behandlung mit der Radiofrequenz-Therapie ein deutlicher Erfolg sichtbar. Für nachhaltige Ergebnisse empfehlen die Fachärzte von Clinic im Centrum allerdings mehrere Sitzungen. Wie viele Behandlungen insgesamt empfehlenswert sind, hängt dabei von den persönlichen Voraussetzungen und Wünschen der Patienten ab.

Um Hitzeschäden zu vermeiden, verfügt jedes Radiofrequenz-Gerät über ein Kühlsystem, das die Oberhaut während der Behandlung kontinuierlich kühlt. Dennoch spürt man die Wärme während der Thermage. Nur sehr wenige Patienten empfinden dies allerdings als unangenehm. Wer sehr sensibel auf Wärme reagiert, kann vor der Thermage ein leichtes Schmerzmittel einnehmen. Eine örtliche Betäubung ist bei dieser Methode der Faltenbehandlung jedoch nicht indiziert.

Die Radiofrequenz-Behandlung dauert je nach Umfang 45 Minuten bis zwei Stunden. Anschließend können die Patienten die Klinik verlassen und zuhause ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Einschränkungen der Gesellschaftsfähigkeit sind nach einer Thermage in der Regel nicht gegeben.

Haben Sie hierzu Fragen? Dann notieren Sie diese am besten für ein persönliches Gespräch! Einen Termin zur unverbindlichen Beratung vereinbaren Sie ganz unkompliziert über unser Kontaktformular.

Ergebnisse der Thermage

Ein großer Vorteil ist, dass das Verfahren gewissermaßen uneingeschränkt sowohl in Gesicht als auch am Körper (zum Beispiel am Bauch) einsetzbar ist und nahezu ohne Nebenwirkungen sehr schöne und natürliche Ergebnisse erzielen kann. Selbst für eine Faltenbehandlung an empfindlichen Stellen wie im Bereich der Augen kommt es infrage.

Eine Straffung ist unmittelbar nach Anwendung sichtbar. Leider hat die Thermage – ebenso wie viele andere kosmetische Behandlungen – keinen dauerhaften Effekt. Nach rund 12 bis 18 Monaten lässt die Wirkung nach. Da es sich um eine sehr schonende und gewissermaßen nebenwirkungsfreie Möglichkeit zur Hautstraffung handelt,  kann sie jedoch jederzeit wiederholt werden.

Die Radiofrequenz-Therapie ist insbesondere für etwas jüngere Patienten bis etwa 45 Jahre sehr gut geeignet. Bei tiefen Falten und massiven Hauterschlaffungen wären andere Behandlungen wie beispielsweise eine chirurgische Körper-Straffung oder eine klassische Faltenbehandlung empfehlenswerter.