Bauchdeckenstraffung in Augsburg

Unser Bauch neigt dazu, Fett zu speichern. Für unsere Vorfahren war das eine feine Sache, denn dem Körper dient das Bauchfett als Energie-Vorrat und Wärmelieferant. In heutiger Zeit, in der es an jeder Straßenecke Essen zu kaufen gibt und unsere Wohnungen auch im tiefsten Winter wohlig beheizt sind, ist diese Funktion nur für wenige Menschen noch überlebenswichtig. Im Gegenteil: Übermäßiges Fett am Bauch kann sogar ernsthafte Erkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes auslösen. Neben den gesundheitlichen Gefahren spielt auch die ästhetische Wahrnehmung bei diesem Thema eine große Rolle. So empfinden viele Männer und Frauen ihren Bauchspeck als unschön und lästig.

Einen ebenso großen Schönheitsmakel stellt erschlaffte Haut im Bereich des Bauches dar. Die Hauterschlaffungen können durch verschiedene Umstände hervorgerufen werden, zum Beispiel durch Schwangerschaften oder eine starke Gewichtsabnahme. Besonders gemein: Betroffene können sich noch so ausgewogen ernähren und intensiv Sport treiben - die Hautüberschüsse oder Fettschürzen zeigen sich davon wenig beeindruckt.

Mithilfe der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie lässt sich in einer sogenannten Bauchdeckenstraffung erschlaffte Haut entfernen und die Bauchmuskulatur straffen. Auf diese Weise kann dem Patienten wieder eine schöne, feste und flache Körpermitte verliehen werden. Liegen zudem besonders viele Fettansammlungen am Bauch vor, kann die Bauchstraffung auch in Kombination mit einer Fettabsaugung erfolgen.

Wenn Sie aus Augsburg und Umgebung kommen, freuen wir uns, Sie in der Clinic im Centrum Augsburg begrüßen zu dürfen. Vor jeder Behandlung führt Dr. Yassine, Ihr zuständiger Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Handchirurgie, ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen. Zur Vereinbarung eines Termins nehmen Sie gerne Kontakt zu unseren freundlichen Mitarbeitern per Telefon oder E-Mail auf!

Wann macht eine Bauchdeckenstraffung Sinn?

Nach Schwangerschaften

Oft finden sich in der Clinic im Centrum Augsburg Frauen ein, die nach einer Schwangerschaft trotz Gewichtsreduktion und Rückbildungsgymnastik nicht mehr in ihre alte Form zurückfinden. Kein Wunder, denn insbesondere der Bauch wurde während der 9 Monate sehr stark beansprucht. Geht es nach den jungen Müttern, soll er von der Größe eines Medizinballs möglichst innerhalb weniger Wochen auf schlanke Modellmaße zusammenschrumpfen. Doch die Realität sieht anders aus: Dehnungsstreifen, erschlaffte Haut bis hin zu regelrechten Hautlappen bleiben am Bauch zurück und machen den Blick in den Spiegel zur kaum überwindbaren Herausforderung. Zudem kann es bei Mehrfachgebärenden vorkommen, dass die Bauchmuskulatur auseinandergedrückt wurde und sich nach der Geburt nicht richtig schließt, was weniger Festigkeit und Stabilität für den Bauch bedeutet, der sich dann kugelig nach vorne wölbt.

Eine Bauchdeckenstraffung ist eine effektive Lösung, um sich endlich wieder wohl in seinem Körper zu fühlen und das Mama-Sein in vollen Zügen genießen zu können.

Manchmal wird Müttern auch zu einem Mommy-Makeover geraten. Hierbei handelt es sich um einen kombinierten Eingriff aus Bauchdeckenstraffung und Bruststraffung oder Brustvergrößerung. Dies macht vor allem dann Sinn, wenn auch die Brust im Rahmen der Schwangerschaft und Stillzeit an Form und Festigkeit eingebüßt hat.

In jedem Fall sollte die Patientin, die sich für eine Bauchdeckenstraffung bzw. für das Mommy-Makeover entscheidet, ihre Kinderplanung abgeschlossen haben. Denn eine weitere Schwangerschaft könnte das OP-Ergebnis beeinträchtigen.

Nach starkem Gewichtsverlust

Sie haben Willensstärke und Durchhaltevermögen bewiesen und Ihre Diät erfolgreich durchgezogen? Ein toller Erfolg, herzlichen Glückwunsch! Doch Ihre Freude hält sich in Grenzen, weil Sie jetzt mit Hautfalten und Fettschürzen zu kämpfen haben? Das ist leider keine Seltenheit. Denn durch jahrelanges Übergewicht werden Haut, Bindegewebe und Muskulatur überdehnt. Nach der Gewichtsabnahme können sich diese dann nicht mehr richtig zurückbilden - unschöne Hautüberschüsse sind die Folge. Doch kein Grund zu verzagen: Auch hier kann die Bauchdeckenstraffung Abhilfe schaffen!

Gerade nach einer starken Gewichtsreduktion ist die Haut oftmals nicht nur am Bauch, sondern auch am Po erschlafft. Betroffene haben in diesem Fall die Möglichkeit, eine OP-Kombination aus Bauchdeckenstraffung und Po-Straffung vornehmen zu lassen. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe, oder anders formuliert: Für zwei Problemzonen bedarf es nur einen Eingriff!

Wichtig ist es, dass Sie in jedem Fall Ihre Diät beendet haben und zum Zeitpunkt der Operation ein relativ stabiles Gewicht (kein Übergewicht!) haben. Nehmen Sie nach der Bauchdeckenstraffung deutlich zu, kann dies das Ergebnis verändern.

Bei alters- oder anlagebedingten Hauterschlaffungen

Als junger Mensch haben viele einen beneidenswerten Pfirsichteint und unser Körper ist straff und fest. Im Laufe der Jahre verliert unsere Haut jedoch an Elastizität und Spannkraft. Falten und Hauterschlaffungen zeigen sich dann nicht nur im Gesicht, sondern auch an vielen anderen Stellen unseres Körpers, zum Beispiel im Bereich des Bauches. Sowohl für ältere Patienten als auch für jüngere Personen, deren Bindegewebe von Natur aus eher schwach ist, kann eine Bauchdeckenstraffung sinnvoll sein.

Inwieweit die OP für Sie persönlich erfolgsversprechend ist und ob sie ggf. mit anderen Eingriffen kombiniert werden sollte, klärt Dr.Yassine mit Ihnen in Ihrem Beratungsgespräch.

Methoden der Bauchdeckenstraffung

Es gibt verschiedene Operationsmethoden, die bei einer Bauchdeckenstraffung Anwendung finden.

Grundsätzlich unterscheidet man in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie zwischen der großen Bauchdeckenstraffung - auch totale Abdominoplastik genannt - und der kleinen Bauchdeckenstraffung (Mini-Abdominoplastik). Bei dem kleinen Eingriff werden lediglich Haut und Unterhautfettgewebe gestrafft. Bei der umfangreichen OP wird zusätzlich die Bauchmuskulatur wieder in Form gebracht. Da sich in dem Fall die Proportionen des Bauches ändern, muss der Bauchnabel zuvor herausgeschnitten und anschließend neu platziert werden.

Große Bauchdeckenstraffung

Die Schnittführung verläuft knapp oberhalb der Bikinizone von Beckenknochen zu Beckenknochen und reicht bis zur Bauchmuskulatur hinein. Als nächstes wird der Bauchnabel mit einem kreisrunden Schnitt herausgenommen. Dann präpariert der Chirurg die Bauchdecke aus Haut und Unterhautfettgewebe bis zum Rippenbogen. Die Bauchmuskulatur ist nun freigelegt.

Wenn notwendig, kann jetzt die auseinandergewichene Muskulatur (Displasie) korrigiert werden. Hierbei werden die Bauchmuskeln in der Mitte zusammengeführt und mit Nähten fixiert. Auf diese Weise kann nicht nur der Bauch gestrafft, sondern auch die Taille verschmälert werden.

Im nächsten Schritt werden Haut und Unterhautfettgewebe nach unten gezogen und die Überschüsse abgetragen. Jetzt wird auch die neue Position des Nabels festgelegt.

Zum Schluss legt der Arzt noch Drainagen in die Wunden, sodass nach dem Eingriff eventuell vorhandene Wundflüssigkeit ablaufen kann.

Kleine Bauchdeckenstraffung

Bei der Mini-Abdominoplastik wird lediglich der Unterbauch gestrafft. Auch diese OP beginnt zunächst mit einem Schnitt zwischen den Beckenknochen in der Bikinizone. Nun hebt der Chirurg Haut und Unterhautfettgewebe bis zum Bauchnabel von der Muskulatur ab, strafft sie und entfernt überschüssige Hautanteile.

Zum Schluss werden die Wunden gründlich vernäht und ggf. Drainagen eingelegt.

Im Gegensatz zur großen Abdominoplastik ist bei der kleinen Bauchdeckenstraffung meist nur eine Lokalanästhesie mit Dämmerschlaf erforderlich. Somit umgehen Sie die Risiken und höhere Belastung, die mit einer Vollnarkose einhergehen und haben zudem kleinere Wunden, die schneller verheilen.

Bauchdeckenstraffung und Fettabsaugung

Wenn Sie nicht nur Hautüberschüsse, sondern auch hartnäckige Fettdepots an der Bauchpartie mit sich herumtragen, kann neben der Bauchdeckenstraffung eine zusätzliche Fettabsaugung (Liposuktion) empfehlenswert sein. Beide Eingriffe werden dann meist kombiniert in einem durchgeführt.

Die Liposuktion kann mit unterschiedlichen Methoden vorgenommen werden. Häufig wird die sogenannte Tumeszenz-Technik (TAL) angewendet. Bei dieser klassischen Fettabsaugung wird eine physiologische Kochsalzlösung injiziert, die u.a. lokales Betäubungsmittel enthält. Nach ca. 30 Minuten haben sich die Fettzellen vollgesaugt, sodass das Gewebe nun leichter über feine Kanülen absaugt werden kann. Bei der Vibrationslipolyse greifen die Chirurgen auf eine vibrierende Kanüle zurück, bei der WAL Methode auf eine Kanüle, die einen Kanal für den Wasserstrahl, der die Fettzellen aus ihrer Umgebung löst, und einen für den Absaugvorgang besitzt.

Manchmal kann auch eine Fettabsaugung alleine ein schönes Ergebnis erzielen. Das ist vor allem dann der Fall, wenn vorwiegend Fettpölsterchen das Problem sind, die Haut hingegen noch recht strafft ist und sich vermutlich nach der Liposuktion gut zurückbilden wird.

Vorbereitung der OP

Um Sie zu allen Punkten der Bauchdeckenstraffung umfangreich aufzuklären, findet bei Clinic im Centrum vor jedem Eingriff eine persönliche Beratung mit Ihrem behandelnden Arzt statt. In Augsburg begrüßt Sie hierzu Dr. Nizar Yassine, ein langerfahrener Spezialist auf dem Gebiet der Bauchstraffung. Er wird mit Ihnen über die Möglichkeiten und Grenzen der geplanten OP sprechen, Ihre Problemzone untersuchen und anschließend einen exakt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmten Behandlungsplan erarbeiten. Selbstverständlich beantwortet Dr. Yassine auch gerne mögliche Fragen, die Sie im Zusammenhang mit der geplanten Bauchdeckenstraffung beschäftigen. Bitte bringen Sie zu Ihrem Termin unbedingt schriftliche Notizen zur Ihrer Krankengeschichte mit (Allergien / Unverträglichkeiten? Chronische Erkrankungen? Medikationen? Frühere Operationen?)

Wenn Sie sich anschließend genug Zeit für Ihre Entscheidung genommen haben und sicher sind, den Weg mit den Experten der Clinic im Centrum Augsburg zu gehen, dann vereinbaren Sie gerne einen Termin in der Klinik - am schnellsten erreichen Sie uns per Telefon oder E-Mail!

Unsere Ärzte raten, im Vorwege des Eingriffs ein paar Empfehlungen zur OP-Vorbereitung zu beherzigen, um optimale Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf zu schaffen:

  • kein Alkohol und Nikotin ab zwei Wochen vor der Operation, denn das kann die Wundheilung beeinträchtigen
  • keine blutverdünnenden Medikamente wie Aspirin
  • keine Crash-Diäten kurz vor der OP, da diese zu Hauterschlaffungen führen können
  • Sie sollten grundsätzlich normalgewichtig sein.

Nachbereitung der Bauchstraffung

Auch die richtige Nachsorge ist wichtig, um den Heilungsprozess zu fördern. Da eine Bauchdeckenstraffung ein umfangreicher Eingriff ist, werden Sie sich vermutlich nach der OP müde und geschwächt fühlen. Das ist ganz normal. In den ersten 24 Stunden gilt daher strenge Bettruhe. Auch in den Wochen danach sollten Sie auf Ihren Körper hören und sich schonen.

Ihr Kompressionsmieder sollten Sie konsequent für ca. sechs Wochen tragen, da sich sonst Probleme bei der Wundheilung ergeben und ausfällige Narben entstehen können.

Verzichten Sie für etwa 8 Wochen auf anstrengende Sport- und Fitnessübungen. Denn durch Bewegung können unter anderem die Nähte auseinander wandern oder schweiß-bedingte Infektionen ausgelöst werden.

Von Sauna-Gänge und Vollbädern nehmen Sie bitte für ca. drei Wochen Abstand, bis die Wunden gut verheilt sind. Da UV-Licht zu Pigmentstörungen an den Narben führen kann, sollten Sie diese bei Sonneneinstrahlung mit Pflastern abkleben oder gut eincremen. Solarium-Besuche planen Sie bitte erst nach einem halben Jahr wieder ein.

Elementare Bestandteile der Nachsorge stellen auch Ihre Kontrolltermine in unserer Klinik in Augsburg dar. Bei diesen können wir eventuelle Probleme bei der Heilung rechtzeitig erkennen und geeignete Maßnahmen ergreifen. Drainagen werden übrigens meist nach vier, Fäden nach 14 Tagen entfernt.

Mit welchen Risiken muss ich rechnen?

Die Bauchdeckenstraffung ist zwar ein großer, in erfahrenen Händen jedoch auch ein sehr sicherer Eingriff. Trotzdem ist und bleibt sie eine Operation, die immer mit gewissen Risiken für den Patienten verbunden ist.

Zu den normalen postoperativen Begleiterscheinungen der Bauchstraffung zählen Schwellungen und Hämatomen, die ca. zwei Wochen lang bestehen können. Ebenfalls vorübergehend sind Taubheitsgefühle entlang der Narbe, die mehrere Monate anhalten können.

Wundheilungsstörungen, starke Schmerzen und Infektionen sind sehr selten. Sollten Sie die genannten Komplikationen bei sich beobachten, nehmen Sie bitte direkt Kontakt zu Ihrer Klinik auf. Eine gestörte Wundheilung kann zu einer ausfälligen Narbenbildung führen, die ggf. in einer späteren Narbenkorrektur entfernt werden muss.

Kosten und Finanzierung

Keine Bauchdecke gleicht der anderen. Deshalb wird in der Clinic im Centrum Augsburg jede Bauchdeckenstraffung individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse des Patienten angepasst. Pauschal-Preise haben also wenig Aussagekraft.

Um Ihnen größtmögliche Kosten-Transparenz zu geben, möchten wir Ihnen gerne aufzeigen, aus welchen Faktoren sich der Preis einer Bauchdeckenstraffung zusammensetzt:

  • Anästhesie (meist Vollnarkose, bei kleineren Eingriffen auch lokale Betäubung)
  • Arzthonorar (OP-Technik, Umfang der OP, kombinierter Eingriff?)
  • Materialkosten (Mieder etc.)
  • Klinikaufenthalt: Wie viele Tage bleibt der Patient?
  • Nachsorge (Komplikationen? Wie entwickelt sich die Wundheilung?)

Da Falten am Bauch Entzündungen und Pilzinfektionen begünstigen und gelegentlich auch zu chronischen Hauterkrankungen führen können, ist es möglich, dass die Krankenkasse zumindest einen Teil der Kosten der Operation übernimmt. Klären Sie bitte rechtzeitig mit den dort zuständigen Ansprechpartnern ab, ob in Ihrem Fall Kosten übernommen werden können und stellen Sie ggf. einen Antrag.

Auch wenn Sie nicht von einer Kostenübernahme Ihrer Krankenkasse profitieren, möchten wir Ihren Traum von einem flachen und straffenBauch Wirklichkeit werden! Deshalb bieten wir Ihnen in Kooperation mit unserem Partner medipay einen komfortable und seriöse Ratenfinanzierung an. Wenn Sie gerne mehr zu diesem Service erfahren möchten, rufen Sie einfach unser Team von der Clinic im Centrum Augsburg an!

Für ein gutes Bauchgefühl: Clinic im Centrum

Als Premium-Marke für Plastische und Ästhetische Chirurgie sieht es Clinic im Centrum als ihre Pflicht an, Patienten an jedem ihrer Standorte OPs und Behandlung auf höchstem medizinischem Niveau zu bieten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für eine Nasenkorrektur, Brustverkleinerung oder Bauchdeckenstraffung bei uns eingefunden haben. Sie werden stets von ausgebildeten Fachärzten für Plastische und Ästhetische Chirurgie beraten und behandelt und genießen darüber hinaus auch in Puncto Materialien und Medikamente höchste Qualität. Denn wir verwenden ausschließlich Markenprodukte renommierter Hersteller. Für Sie heißt das: Maximale Patientensicherheit und ein gutes (Bauch-)Gefühl!

Die Clinic im Centrum Augsburg freut sich über Ihre unverbindliche Kontakt-Aufnahme!

Kennen Sie schon unser Finanzierungsangebot? Informieren Sie sich hier über eine bequeme Teilzahlung Ihrer Behandlung bei CiC.

Wichtige Informationen zum Eingriff Bauchdeckenstraffung / -plastik

Dauer Bauchdeckenstraffung / -plastik

Dauer

2,5 bis 3 Stunden

Narkose Bauchdeckenstraffung / -plastik

Narkose

Vollnarkose

Übernachtung Bauchdeckenstraffung / -plastik

Übernachtung

1-2 Tage

Nachsorge Bauchdeckenstraffung / -plastik

Nachsorge

Entfernung der Fäden zwischen dem 8.und 14. Tag. Schonung für 3-6 Wochen. Tragen eines Kompressionsmieders. Während dieser Zeit sollten Sport und schweres Heben vermieden werden.

Dr. [univ. Aleppo] Nizar Yassine

Dr. [univ. Aleppo] Nizar Yassine

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Augsburg

Clinic im Centrum

Praxis für Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Kontakt

Adresse
Prinzregentenstrasse 25
86150 Augsburg
Telefon
+49 (0) 821 / 79 51 36 7
E-Mail
Beratungstermin vereinbaren

Freie Beratungstermine

Termin anfragen

Bequeme Teilzahlung

bereits ab einem Rechnunsbetrag von 300€ möglich.

CiC Schutzbrief

Sie erhalten zu jeder Behandlung unseren CiC Schutzbrief - für mehr Sicherheit.

Mehr erfahren