Durchtrainierte Frau mit definierten Bauchmuskeln kneift mit der Hand in die straffe Haut.

Bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffung

Ein straffer, flacher Bauch ist für viele Menschen ein erstrebenswertes Schönheitsideal. Doch dieses ist oftmals nicht ganz so leicht zu erreichen. Manchmal passiert es, dass der Bauch nach einer großen Gewichtsabnahme oder einer Schwangerschaft erschlafft und den ästhetischen Gesamteindruck stark stört. Ebenso ist es möglich, dass der Bauch mit zunehmendem Alter an Festigkeit verliert – insbesondere bei Menschen, deren Bindegewebe von Natur aus eher schwach ist.

Für all diese Fälle gibt es Abhilfe aus der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie – und zwar durch eine Bauchdeckenstraffung, auch Abdominoplastik genannt. Durch diesen Eingriff wird der Bauch wieder schön, fest und flach und die Körpersilhouette insgesamt verbessert.

Damit die Bauchdeckenstraffung das gewünschte Ergebnis erzielt, ist es wichtig, dass Sie sich für diese Operation an einen erfahrenen Spezialisten wenden. Bei Clinic im Centrum werden Sie deshalb ausschließlich von Fachärzten für Plastische und Ästhetische Chirurgie beraten und behandelt, die über viele Jahre OP-Praxis verfügen und die Bauchdeckenstraffung regelmäßig durchführen.

Einen Termin für eine unverbindliche und persönliche Beratung können Sie ganz einfach telefonisch oder per E-Mail vereinbaren.

Durchtrainierter Bauch einer Frau in schwarzer Sportbekleidung

Dauer

2,5 bis 3 Stunden

Narkose

Vollnarkose

Übernachtung

1-2 Tage

Nachsorge

Entfernung der Fäden zwischen dem 8.und 14. Tag. Schonung für 3-6 Wochen. Tragen eines Kompressionsmieders. Während dieser Zeit sollten Sport und schweres Heben vermieden werden.

Zeichnung einer schwangeren Frau, welche den Bauch in beiden Händen hält

Häufig nachgefragt: Bauchdeckenstraffung nach Schwangerschaft

Eine Bauchdeckenstraffung ist in vielen Fällen für Mütter interessant, die nach der Geburt ihres Kindes bemerken, dass sie trotz Gewichtsabnahme und Rückbildungsgymnastik nicht mehr ihre alte Figur erreichen. Das ist auch ganz natürlich, denn der Bauch wird im Rahmen einer Schwangerschaft stark beansprucht. In fast allen Fällen hinterlassen die neun Monate mehr oder minder deutliche Spuren. Der Bauch wird einfach nicht mehr so straff wie früher – aller Bemühungen zum Trotz. Zudem zeigen sich häufig unschöne Schwangerschaftsstreifen im Gewebe.

Vor allem bei mehrfachen Schwangerschaften oder Zwillingsschwangerschaften kann es zudem passieren, dass die Bauchmuskeln auseinandergedrückt werden und sich nicht mehr schließen. Dadurch büßt der Bauch massiv an Stabilität und Festigkeit ein und kann sich auch bei einem sonst schlanken Körperbau kugelförmig ausbeulen. Wie stark die ästhetischen Beeinträchtigungen jeweils ausgeprägt sind, ist dabei sehr individuell und steht in Zusammenhang mit dem Alter und den genetischen Voraussetzungen der Patientinnen.

Mütter, die sich eine Bauchstraffung nach der Schwangerschaft wünschen, sollten mit dem Eingriff warten, bis die Rückbildung abgeschlossen ist, da weitere körperliche Veränderungen das Ergebnis der OP beeinträchtigen können. Auch eine erneute Schwangerschaft wirkt sich möglicherweise ungünstig aus. Der beste Zeitpunkt für eine Bauchdeckenstraffung ist demnach dann, wenn der Kinderwunsch abgeschlossen ist.

In einigen Fällen entscheiden sich Frauen auch für ein sogenanntes Mommy Makeover, das heißt eine Kombination von Bruststraffung oder Brustvergrößerung und Bauchdeckenstraffung. Dies kann sinnvoll sein, wenn auch die Brust durch Schwangerschaft und Stillzeit ihre Form und Festigkeit verloren hat. Die Experten von Clinic im Centrum beraten Sie gerne dazu! Erste Fragen beantworten wir Ihnen auch telefonisch oder per E-Mail.

Bauchstraffung nach starker Gewichtsabnahme

Sie haben richtig viel Körpergewicht verloren? Die Waage zeigt endlich eine Zahl an, von der Sie schon immer geträumt haben? Dieser Erfolg wird vielen Abnehmwilligen oftmals dadurch verleidet, dass insbesondere der Bauch stark erschlafft ist und sich auch mit gezieltem Training nicht mehr in Form bringen lässt.

Wie kommt das? Durch das jahrelang bestehende Übergewicht wurden Haut, Bindegewebe sowie Muskulatur des Bauchs überdehnt. Trotz Sport und Diät können sie sich nicht mehr zurückbilden. In vielen Fällen bleiben eine schlaffe Fettschürze und Hautfalten zurück. Dies betrifft vor allem etwas ältere Menschen, deren Hautqualität nicht mehr so gut ist wie in jungen Jahren. Aber auch jüngere Patienten lassen bisweilen eine Bauchdeckenstraffung bei uns vornehmen, denn das Problem des bestehenden Hautüberschusses kann für sie genauso belastend sein wie das einstige Übergewicht.

Das Straffen des Bauchs sollte in diesem Fall zu einem Zeitpunkt erfolgen, an dem die Gewichtsabnahme abgeschlossen ist und der Patient sich in der Lage fühlt, das aktuelle Gewicht – abgesehen von kleineren Schwankungen – langfristig zu halten. Bei noch bestehendem Übergewicht oder einer geplanten Diät macht der Eingriff keinen Sinn. Dennoch beraten wir Sie gerne über eventuelle Alternativen oder geben Ihnen Tipps zum Abnehmen. So könnten Sie es beispielsweise einmal mit ProLon® versuchen, einem fünftägigen fastenimitierenden Ernährungsprogramm. Hier erfahren Sie mehr.

Da bei einer starken Gewichtsabnahme häufig nicht nur der Bauch, sondern auch der Po erschafft ist, besteht die Möglichkeit, die Bauchdeckenstraffung mit einer Po-Straffung verbinden. In diesem Fall setzt der Chirurg einen zirkulären Schnitt um die Körpermitte und strafft Bauch und Gesäß in einem einzigen Eingriff. Falls auch die Oberschenkel zu Ihren Problemzonen gehören, gibt es zudem die Möglichkeit einer Oberschenkelstraffung.

Kurzum: Es gibt zahlreiche Optionen, um Ihre Figur nach einer Gewichtsabnahme zu optimieren! Teilen Sie unseren erfahrenen Fachärzten Ihre Wünsche und Erwartungen mit – sie werden Sie umfassend beraten!

Zitat Chanel Die Frauen müssen wieder lernen die Männer auf das aufmerksam zu machen was sie schon kennen
Frau in legerer Kleidung hält weißes T-Shirt mit der linken Hand hoch und zeigt mit der rechten Hand ein Peace-Zeichen.

Hautstraffung plus Fettabsaugung: Zwei Fliegen mit einer Klappe

In vielen Fällen handelt es sich bei dem überschüssigen Gewebe am Bauch nicht nur um Haut und bindegewebige Strukturen, sondern auch um Fettansammlungen. Um ein gutes ästhetisches Ergebnis zu erzielen, kann es daher sinnvoll sein, die Bauchstraffung mit einer Fettabsaugung (Liposuktion) zu kombinieren. Dies ist ganz unkompliziert im selben Eingriff möglich und hat keinerlei negative Auswirkungen auf die Dauer der Rekonvaleszenz-Zeit oder die allgemeinen Risiken.

Auch umgekehrt ist es natürlich möglich, eine geplante Fettabsaugung mit einer Hautstraffung zu kombinieren, wenn der behandelnde Arzt bei der Untersuchung feststellt, dass es infolge der Fettabsaugung zu Erschlaffungen und Hautüberschüssen kommen könnte

Bauchdeckenstraffung bei Clinic im Centrum

Die Bauchdeckenstraffung ist an sich risikoarm, wenn sie ein qualifizierter und erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische durchführt. Dennoch handelt es sich um einen komplexen Eingriff, der viel operatives Können erfordert und der wesentlich anspruchsvoller als beispielsweise eine Faltenbehandlung ist.

Bei Clinic im Centrum sind Sie was dies betrifft auf der sicheren Seite: Hier beraten und behandeln Sie ausgewählte Fachärzte mit langjähriger Erfahrung und hervorragender Qualifikation, die sich zur Einhaltung strenger, einheitlicher Qualitätsstandards verpflichten. Sie werden bis zum letzten Schritt der Nachsorge verantwortungsvoll und umfassend ärztlich betreut und haben immer einen Ansprechpartner, wenn Sie zwischendurch Fragen haben oder sich mit etwas unsicher sein sollten – denn Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns am Herzen!

Strichzeichnung Frauenkörper nach rechts oben blickend stark gestreckt

Allgemeine Erläuterungen zu plastischen und ästhetischen Eingriffen sind niemals so individuell und konkret wie die persönliche Beratung durch den Facharzt Ihrer Wahl. Vereinbaren Sie deshalb bei Interesse am besten einen unverbindlichen Beratungstermin!