Zur Startseite
Eine Frau in weißer Wäsche wird von ihrem Bettlaken in die Luft gehoben.

Bodylift

Bodylift: Das sind die Risiken

Auch wenn das Bodylift chirurgisch betrachtet aufwändig ist und einer sehr sorgfältigen Nachsorge bedarf, ist der Eingriff in den Händen unserer erfahrenen und qualifizierten Fachärzte eine sichere Sache, die in der Regel zum gewünschten Erfolg führt. Dennoch möchten wir Sie auch auf mögliche Risiken hinweisen.

Zunächst bestehen bei der Körperstraffung die allgemeinen Risi­ken wie bei jeder Ope­ra­tion in Vollnarkose.

In jedem Fall bilden sich nach dem Bodylift in den operierten Bereichen Schwel­lun­gen oder Blut­er­güsse, die aber meist nach 2 Wochen abklingen. Kühlen oder auch Hochlagern der Beine kann in diesem Fall hilfreich sein.

Vor­über­ge­hend treten bei vielen Patienten auch Taub­heits­ge­fühle im Wundbereich auf­. Diese können mehrere Monate anhalten – denn so lange dauert es, bis sich die Nerven komplett regeneriert haben. Haben Sie in diesem Fall bitte etwas Geduld.

Infektionen sind aufgrund der sehr großen Wundflächen etwas häufiger als bei anderen Schönheitsoperationen. Zur Vorbeugung erhal­ten Sie daher in den Tagen vor und nach dem Bodylift in der Regel ein Anti­bio­tikum. Bitte teilen Sie uns diesbezügliche All­er­gien unbe­dingt mit!

In sel­te­nen Fäl­len kann es postoperativ zu einer Ansamm­lung von Wund­was­ser im Wund­ge­biet kom­men, was norma­ler­weise über die Drai­na­gen abge­lei­tet wird. Sofern diese schon gezogen wurden, kann das Wund­was­ser unkompliziert über eine kleine Punk­tion im Naht­be­reich ent­fernt werden.

Auf­grund der Span­nung auf die ange­leg­ten Haut­nähte kann es vor allem im Bereich der Ober­schen­kel bisweilen zu einem Aus­ein­an­der­wei­chen der Wund­rän­der kom­men. Eine kon­ser­va­tive Ver­band­the­ra­pie ist meis­tens zur Behand­lung aus­rei­chend, aber auch klei­nere Folgeope­ra­tio­nen wie die Narbenkorrektur sind manchmal notwendig.

Strichzeichnung Oberkörper einer Frau frontal mit blick nach links abstrakt

Bitte bedenken Sie, dass diese Informationen ein persönliches Gespräch mit dem Facharzt nicht ersetzen können. Daher bitten wir Sie, bei Interesse einen unverbindlichen Beratungstermin an einem Standort Ihrer Wahl zu vereinbaren.

Themenwelt Bodylift

Erfahren Sie mehr über das Thema Bodylift und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!