Zur Startseite
Nahaufnahme eines Dekolletés nach einer Brustvergrößerung.

Brustvergrößerung

Brustvergrößerung

Wirkt die Brust im Verhältnis zum restlichen Körper zu klein, kann dies Wohlbefinden und Selbstbewusstsein beeinträchtigen. Einige Frauen hatten schon immer sehr kleine Brüste. Bei anderen verliert die Brust infolge einer Schwangerschaft, einer Gewichtsabnahme oder aufgrund des fortschreitenden Alters an Volumen.

Viele denken dann an eine Brustvergrößerung, um Ihrer Brust wieder zu mehr Größe und einer ansprechenden Form zu verhelfen.

Brustvergrößerung bei Clinic im Centrum

Egal, aus welchem Grund Sie sich eine Brustvergrößerung wünschen: Mit Clinic im Centrum kann Ihr Traum von einem schönen, straffen Busen Wirklichkeit werden! Als Premiumanbieter gewährleisten wir Ihnen eine Beratung und Behandlung durch qualifizierte und erfahrene Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Die Brustvergrößerung selbst wird an sämtlichen Standorten mit modernen, schonenden Methoden vorgenommen. Dabei beachten wir strenge, einheitliche Standards für maximale Qualität und Sicherheit. Die Risiken der Operation sind damit minimal.

Sie träumen schon lange von einer schönen, vollen Brust? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin zur unverbindlichen Beratung!

Kontakt
Telefon auf rosa Hintergrund

Ihr Weg zur Schönheit

In unserer Zentrale werden Sie gerne beraten.

Kontakt aufnehmen

Brustvergrößerung – Kosten der Operation

Was kostet eine Brustvergrößerung? Diese Frage stellen uns viele Frauen gleich zu Anfang. Doch die die Preise der Brustvergrößerung können variieren.

Ein wichtiger Faktor zur Berechnung der Kosten der Brustvergrößerung betrifft die Methode. Entscheidet sich die Patientin für Brustimplantate oder eine Brustvergrößerung mit Eigenfett? Bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett kommen Kosten für die Fettabsaugung hinzu, bei Einsetzen von Implantaten die Summe für die Silikonkissen.

So werden die Preise der Brustvergrößerung bei uns berechnet:

  • Implantat oder Eigenfett?
  • Mit welcher Technik wird die Brustvergrößerung durchgeführt?
  • Muss die Operation mit einer Bruststraffung kombiniert werden?
  • Kosten für im Rahmen der Brustvergrößerung benötigtes Material: Implantate, Nahtmaterial, Verband, Stütz-BH
  • Anästhesie: Vollnarkose oder lokale Betäubung
  • Dauer des Aufenthalts in der Klinik
  • Behandlung in den Wochen nach dem Eingriff

 

Bei Clinic im Centrum erhalten Sie deshalb einen individuellen Kosten Voranschlag im Rahmen einer ausführlichen Beratung und Untersuchung. Dabei lernen Sie Ihren behandelnden Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie persönlich kennen.

Kosten der Brustvergrößerung in Raten finanzieren

Sie möchten eine Operation an der Brust durchführen lassen und die Kosten dafür gerne in Raten begleichen? Dann nutzen Sie einfach das Angebot unseres Finanzdienstleisters. Dieser gewährt Ihnen gerne eine Finanzierung Ihrer Brustvergrößerung in Raten.

Brustvergrößerung – Kosten-Übernahme durch die Krankenkasse

Da es sich bei der Brustvergrößerung um einen rein plastisch-ästhetischen Eingriff handelt, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse in der Regel keine Kosten.

Liegt hingegen eine medizinische Indikation wie eine starke Asymmetrie der Brust vor, kann sich ein Antrag zur Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse lohnen. Gerne können Sie Ihren Arzt dazu bei der Beratung befragen.

Brustimplantate oder Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Bei Clinic im Centrum bieten wir Ihnen sowohl die Möglichkeit einer Brustvergrößerung mit Eigenfett als auch der mit Implantat.

Voraussetzung für die Eigenfett-Behandlung ist eine Fettabsaugung. Dabei gewinnt Ihr Arzt die für eine Brustvergrößerung benötigten Fettzellen aus beispielsweise Bauch, Oberschenkel oder Po.

Das Ergebnis der Brustvergrößerung mit Eigenfett ist sehr natürlich und eher dezent. Eine deutliche Veränderung der Größe Ihrer Brust kann damit jedoch nicht erzielt werden. Wenn Sie sich hingegen beispielsweise eine Brustvergrößerung von A auf C wünschen, empfehlen Ihnen unserer Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie in der Regel Brustimplantate.

Brustvergrößerung mit Implantaten

Welche Brustimplantate sind die besten? 

Überwiegend entscheiden sich unsere Patientinnen für eine Brustvergrößerung mit Implantaten. Was die Größen der Implantate betrifft, sind den Wünschen kaum Grenzen gesetzt.

Brustimplantate gibt es zudem in verschiedenen Formen. Anatomische Brustimplantate sind dem Aussehen der weiblichen Brust nachempfunden. Runde hingegen erzeugen meist ein etwas auffälligeres Dekolleté.

Clinic im Centrum verwendet bei der Brustvergrößerung ausschließlich Implantate von renommierten Herstellern, die Ihnen als Patientin maximale Sicherheit gewährleisten. Die Brustimplantate haben eine Haltbarkeit von mindestens 15 bis 20 Jahre.

In der Regel geben unsere Hersteller eine lebenslange Garantie auf jedes Implantat. So erhalten Sie im unerwarteten Fall eines Defekts kostenfrei ein neues.

Als einer von wenigen Anbietern für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Deutschland ermöglichen wir Ihnen die Brustvergrößerung mit Ultraleicht Implantaten von B-Lite. Dabei handelt es sich um Implantate, die winziger Mikrosphären enthalten. So wiegen sie 30 Prozent weniger. Sie sind genauso jedoch sicher wie jedes andere Silikon Implantat.

Bei der Beratung wird Ihr Arzt Sie ausführlich über das Thema Implantate informieren. Wie sich ein bestimmtes Implantat auf Ihre Brust auswirken würde, kann er am Computer simulieren.

Haben Sie Fragen zu den Größen der Implantate? Ihr Facharzt berät Sie gerne!

Brustvergrößerung – Erfahrungsberichte unserer Patientinnen

Möchten Sie gerne zum Thema Brustvergrößerung Erfahrungsberichte lesen? Auf dem Bewertungsportal Jameda beispielsweise haben uns schon zahlreiche Patientinnen bewertet.

Beim Thema Erfahrungsberichte zur Brustvergrößerung sollten Sie darauf achten, dass diese am besten von Frauen mit ähnlichen Wünschen und Voraussetzungen stammen. Gerne können Sie auch Ihren Arzt bei der Beratung fragen, ob er Ihnen Vorher Nachher Bilder von der Brust einer Patientin zeigen kann.

Beratung zur Brustvergrößerung bei Clinic im Centrum

Da die Brustvergrößerung eine sehr beliebte Brust Operation darstellt, wird sie an nahezu allen Standorten von Clinic im Centrum durchgeführt.

Ihr Standort ist nicht dabei? Dann schauen Sie bitte hier: Liste

Jetzt Termin zur Beratung vereinbaren!

Bei einer ausführlichen Beratung informiert Sie ein qualifizierter Facharzt einfühlsam über die Brustvergrößerung, mögliche Methoden und das Thema Implantate. Auch eventuelle Risiken wird er ansprechen.

Zudem wird er Sie umfassend untersuchen und Sie darüber aufklären, was Sie in den Wochen vor und nach dem Eingriff beachten sollten.

Gerne dürfen Sie dabei auch Ihre persönlichen Fragen stellen. Ihr behandelnder Arzt nimmt sich viel Zeit für Sie und wird auf eventuelle Zweifel und Bedenken einfühlsam eingehen.

Wenn Sie beispielsweise einen Termin für eine Beratung zum Thema Brustvergrößerung in der Klinik in München wünschen, vereinbaren Sie einfach telefonisch oder ganz diskret über unser Kontaktformular einen Termin. Wir freuen uns auf Sie!

Vielleicht auch interessant

Sowohl die Form der Brust als auch ihre Größe sind maßgeblich genetisch vorbestimmt. Das Wachstum der Brust beginnt mit der Pubertät. Während die Brust bei manchen Mädchen früher voll entwickelt ist, behalten andere länger ein knabenhaftes Aussehen.

Die Geschwindigkeit des Brustwachstums lässt sich nicht von außen beeinflussen. Schneller wachsende Brüste bedeuten zudem nicht automatisch auch größere Brüste.

Im Laufe des Lebens macht die Brust mehrfach Veränderungen durch. Der Alterungsprozess geht sehr häufig mit einem Verlust der Festigkeit des Brustgewebes und der Spannkraft der Haut einher. Das kann zu einer erschlafften Brust führen. Zudem können die Brustwarzen im Alter größer und dunkler werden.

Eine weitere Rolle bei den weiblichen Kurven spielt das Gewicht. So kann ein Gewichtsverlust auch die Oberweite schrumpfen lassen. Eine Gewichtszunahme hingegen kann dazu führen, dass Sie sich den BH ein Körbchen größer kaufen müssen.

Einen sehr wichtigen Einfluss haben auch hormonelle Schwankungen. Diese kommen vor allem während der Schwangerschaft und Stillzeit vor.

Für das Beratungsgespräch sollten Sie sich etwa eine Stunde Zeit nehmen. Zunächst klärt Sie Ihr Chirurg ausführlich über alle Details rund um die Brustvergrößerung auf.

Er wird Sie über die Möglichkeiten und Grenzen der Brustvergrößerung informieren. Er wird Ihnen verschiedene Techniken der Operation erläutern und Sie über OP-Dauer, Narkose und den nötigen Klinik-Aufenthalt aufklären. Zudem wird er mögliche Risiken ansprechen.

Wenn Sie eine Brustvergrößerung mit Implantaten durchführen lassen möchten, wird er Ihnen die unterschiedlichen Implantate vorstellen. Gerne wird er Ihnen eine Form und Größe empfehlen, die Ihrer Brust zum gewünschten Aussehen verhilft.

Eine virtuelle Simulation am Computer kann zusätzliche Sicherheit vermitteln und zur richtigen Entscheidung beitragen. Eine 3D-Simulation können Sie übrigens schon zuhause mit Crisalix anonym, kostenlos und ganz bequem online vornehmen.

Ein wichtiger Teil des Beratungstermins ist eine ausführliche Untersuchung. Hier prüft und dokumentiert der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Ihre körperlichen Voraussetzungen.

Erst dann kann er den chirurgischen Eingriff genau planen und Sie über Ihre individuellen Kosten informieren.

Bitte teilen Sie Ihrem Arzt mit:

  • Welche Medikamente nehmen Sie regelmäßig ein?
  • Leiden Sie unter Störungen der Blutgerinnung?
  • Sind Allergien bei Ihnen bekannt?
  • Wann wurden Sie zuletzt geimpft?
  • Hatten Sie schon einmal eine Brust Operation?
  • Wie steht es um Ihre allgemeine körperliche Gesundheit?

Nach dem Beratungsgespräch erhalten Sie Zeit, um Ihre Entscheidung noch einmal zu überdenken.

Wer nicht warten möchte, kann bereits vor dem Beratungsgespräch zuhause eine virtuelle Ergebnis-Vorschau erzeugen. Das geht mit der 3D-Simulationssoftware Crisalix.

Mit diesem Programm können Sie sich sehr viel besser vorstellen, wie das Resultat Ihrer Brustvergrößerung aussehen könnte.

Crisalix ist kostenlos, intuitiv und funktioniert mit verschlüsselter Verbindung. Benötigt werden drei Bilder Ihres Oberkörpers: eins von vorn, eins von rechts und eins von links. Diese laden Sie hoch.

Anschließend können Sie mithilfe des Programms Veränderungen der Größe und Form Ihrer Brust simulieren. So können Sie feststellen, welche Brustimplantate wirklich zu Ihnen passen. Wenn Sie möchten, drucken Sie die Bilder gerne aus und zeigen Sie sie Ihrem Arzt im Beratungsgespräch!

Für eine optimale Vorbereitung auf den Eingriff bitten wir Sie, etwa zwei Wochen vor der Brustvergrößerung auf Alkohol und Nikotin zu verzichten. Nehmen Sie auch bitte keine blutverdünnenden Medikamente.

Am Tag des Eingriffs muss uns ein aktuelles Blutbild vorliegen. Dieses sollte nicht älter als zwei Wochen sein.

Die Brustvergrößerung ist in der Regel mit einem stationären Aufenthalt von mindestens einer Nacht verbunden. Bitte denken Sie daran, dass Sie bei einem ästhetischen Eingriff keine Krankschreibung erhalten. Beantragen Sie Sie daher rechtzeitig Urlaub.

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, mit denen ein Brustimplantat eingesetzt wird. Es kann über dem Brustmuskel, oder aber teilweise oder vollständig unter dem Brustmuskel liegen.

Wird das Implantat direkt hinter der Brustdrüse auf dem Brustmuskel platziert, ist die OP einfacher. Zudem dauert sie weniger lange. Der Effekt ist unmittelbar nach dem Eingriff klar zu erkennen.

Nachteil ist, dass die Implantate in manchen Fällen sichtbar und tastbar sein können. Für sehr schlanke Frauen mit wenig Brustgewebe kommt diese Technik eher nicht infrage.

Bei der Implantation teilweise oder komplett unter dem Brustmuskel erzielt man eine sehr gute Abdeckung des Implantats. Das Implantat ist so nicht sichtbar und bisweilen nicht einmal tastbar. Diese Technik eignet sich insbesondere sehr gut für schlanke Frauen mit wenig Fettgewebe.

Positiv ist zudem das sehr niedrige Risiko einer Kapselfibrose. Da sich der Brustmuskel nach der Operation erst dehnen muss, können die Schmerzen anschließend etwas länger anhalten.

Die am häufigsten angewendete Methode ist der Schnitt in der Brustfalte. Ihre Vorteile sind:

  • kaum sichtbare Narbe, vor allem bei etwas größeren Brüsten
  • optimale Sichtverhältnisse für den Chirurgen
  • Milchgänge und Nervenbahnen werden geschont
  • auch größere Brustimplantate können problemlos eingesetzt werden
  • bei einem Implantatwechsel kann die alte Narbe als Zugang verwendet werden

Einschränkungen hat die Technik lediglich bei sehr kleinen Brüsten. In diesem Fall können die Narben sichtbar sein.

Sehr beliebt bei vielen Patientinnen ist die Schnittführung um die Brustwarze herum. Auch in diesem Fall gibt es klare Vorteile:

  • nahezu unsichtbare Narbe
  • Brustwarzen können unkompliziert mit korrigiert werden

Allerdings hat auch diese Technik Einschränkungen:

  • in seltenen Fällen Beeinträchtigung der Sensibilität der Brustwarzen sowie der Stillfähigkeit
  • leicht erhöhtes Risiko einer Kapselfibrose
  • es können meist nur relativ kleine Brustimplantate eingesetzt werden

Die dritte Möglichkeit nennt sich axilliäre Methode. Dabei verläuft der Schnitt in der Achselhöhle. Das Verfahren wird nur von wenigen plastischen Chirurgen angewendet. In vielen Fällen wird die Brust OP kameraassistiert durchgeführt, um die Sichtmöglichkeiten des Chirurgen zu verbessern.

Vorteile dieser Operationstechnik sind:

  • die Narbe in der Achselhöhle ist in der Regel kaum sichtbar
  • die Brust bleibt narbenfrei
  • Sensibilitätsstörungen an den Brüsten oder Einschränkungen beim Stillen sind gewissermaßen ausgeschlossen

Nachteile:

  • leicht erhöhtes Risiko von Störungen bei der Wundheilung
  • es können nur kleine Implantate eingesetzt werden.
  • keine gleichzeitige Bruststraffung möglich

Die Brustvergrößerung mit Implantaten dauert etwa 1,5 Stunden. In der Regel bleiben Sie anschließend noch eine Nacht in der Klinik. Sie werden dann in einem unserer komfortablen Patientenzimmer untergebracht. Das Pflegepersonal umsorgt und verwöhnt Sie liebevoll.

Im Rahmen des Klinikaufenthalts kann zudem der gesundheitliche Zustand engmaschig überwacht werden. Außerdem kann der Chirurg gleich am nächsten Tag die Wunde kontrollieren und den Verband wechseln.

Am OP-Tag selbst sollten die Patientinnen nüchtern und pünktlich in der Klinik erscheinen. Es erfolgen die OP-Vorbereitung und das Narkosegespräch. Danach kann es auch schon losgehen.

Sobald die Betäubung wirkt, setzt der Chirurg einen kleinen, etwa vier Zentimeter langen Schnitt. Dieser verläuft gemäß der geplanten Technik. Dann arbeitet er eine Tasche im Brustgewebe aus, in der später das Implantat liegen soll.

Danach wird vorsichtig das Implantat eingebracht und in der Tasche zurechtgerückt. Dies ist wichtig, da so die gewünschte Brustform erzielt wird. Am Ende wird in der Regel eine Drainage gelegt. Zuletzt werden die Schnitte vernäht und ein Verband angelegt.

Unmittelbar nach der Brustvergrößerung werden Sie aus dem OP-Saal in Ihr Zimmer gebracht. Dort können Sie sich ausruhen, bis Sie sich wieder wohlfühlen und aufstehen möchten. Unser fachkundiges Personal ist zu jedem Zeitpunkt für Sie ansprechbar und erfüllt Ihnen gerne Ihre kleinen Wünsche.

Bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett wird die Brust mit körpereigenem Fett aufgefüllt. Dieses wird zuvor durch eine Fettabsaugung aus dem Körper der Patientin gewonnen. Dafür ist es notwendig, dass Sie an anderen Stellen über ausreichend Fettgewebe verfügen.

Bevor das abgesaugte Eigenfett zur Transplantation verwendet werden kann, wird es zentrifugiert und gereinigt. Je nach Absaug-Technik erfolgt dieser Reinigungsvorgang entweder während oder nach der Fettabsaugung. Am Ende gewinnt der Chirurg eine Art Gel aus Eigenfett, das sich sehr gut in die Brust injizieren lässt.

Die Transplantation wird in örtlicher Betäubung vorgenommen. Dabei wird das Fett mit einer feinen Kanüle flächig in der Brust verteilt. Das heißt, es müssen keine Schnitte gesetzt werden. Damit entstehen auch keine Narben.

Was das Ergebnis betrifft, ist die Eigenfett-Methode ähnlich dauerhaft wie eine Brustvergrößerung mit Implantaten. Das liegt daran, dass etwa 80 Prozent des transplantierten Eigenfetts in der Brust anwächst.

Allerdings kann durch eine Behandlung lediglich eine Vergrößerung um etwa eine halbe Körbchengröße erzielt werden. Frauen, die sich deutlich mehr Volumen wünschen, sind in diesem Fall mit Brustimplantaten besser beraten.

Am Tag nach dem Eingriff empfehlen wir Ihnen viel Ruhe.

Häufig wird bei einer Brustvergrößerung selbstauflösendes Nahtmaterial verwendet. Normale Fäden werden ein bis zwei Wochen nach der Brustvergrößerung entfernt.

Sollten Sie Schmerzen haben, dürfen Sie ein leichtes Schmerzmittel einnehmen. Bitte nehmen Sie jedoch nur Präparate, die Ihnen Ihr Arzt empfiehlt. Auf gar keinen Fall Aspirin!

Schwellungen und Blutergüsse lassen sich sehr gut durch Kühlen lindern. Auch kalte Duschen ab der zweiten Woche können wir empfehlen.

Normalerweise treten nach einer Brustvergrößerung keine Komplikationen auf. Zur Sicherheit erhalten Sie jedoch eine Telefonnummer, über die Sie Ihren Arzt im Notfall erreichen können.

Sechs Wochen lang müssen alle Patientinnen einen speziellen BH tragen. Dieser ist enorm wichtig für eine gute Heilung. Der BH muss während der ersten zwei bis vier Wochen Tag und Nacht getragen werden.

Um Infektionen und Störungen bei der Wundheilung zu vermeiden, sollten Sie erst wieder duschen, wenn es Ihnen der Arzt erlaubt. Bitte vermeiden Sie es in der ersten Zeit, Ihre Brüste zu berühren.

Rund vier bis sechs Wochen lang sollten Sie schweres Heben vermeiden und auch keinen Sport treiben. Wenn Sie Ihr Training und andere körperliche Aktivitäten wieder aufnehmen möchten, sprechen Sie zunächst am besten mit Ihrem Chirurgen.

Legen Sie sich weiterhin einen Sport-BH zu, um die operierte Brust optimal zu schützen.

Vermeiden Sie Wärme. Diese kann die Heilung verzögern. Gehen Sie somit bitte nicht ins Solarium oder in die Sauna. Auch Vollbäder sind nicht zu empfehlen.

UV-Strahlung kann zu einer unschönen Pigmentierung der Narben führen. Daher legen wir Ihnen ans Herz, drei bis sechs Monate nach der Operation die Sonne zu meiden. Sonst verwenden Sie bitte einen starken UV-Schutz.

Sehr wichtig ist, dass Sie sämtliche Nachsorge-Termine in Ihrer Clinic im Centrum einhalten. So kann der Arzt die Heilung gut überwachen. Im Falle unerwarteter Komplikationen kann er rasch mit einer Behandlung reagieren. Schließlich möchten wir, dass Sie mit dem Resultat am Ende voll und ganz zufrieden sind.

Bei Clinic im Centrum sind ausschließlich Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit viel Erfahrung in der Brustchirurgie tätig. Daher verlaufen Brustvergrößerungen bei uns in der Regel ohne Komplikationen.

In den ersten Tagen nach dem Eingriff werden Sie Schwellungen und Blutergüsse im operierten Bereich feststellen. Die meisten Patientinnen leiden zudem unter leichten bis mittelstarken Schmerzen. Sowohl Schmerzen als auch Schwellungen lassen sich mit Kühlung gut lindern. Bisweilen kann auch die Einnahme eines Schmerzmittels (kein Aspirin!) sinnvoll sein. Ihr Arzt wird Ihnen gerne ein geeignetes und unbedenkliches Medikament empfehlen.

Eine weitere harmlose und vorübergehende Komplikation sind Beeinträchtigungen der Sensibilität. In der Regel gehen diese von selbst zurück. Das kann allerdings mehrere Wochen oder auch Monate dauern.

Infektionen und Störungen der Wundheilung sind sehr selten. Halten Sie dafür bitte die Nachsorge-Vorschriften zuverlässig ein. Im unerwarteten Fall von Komplikationen melden Sie sich bitte umgehend in Ihrer Clinic im Centrum vor Ort. Wir werden uns dann sofort um Sie kümmern.

In jedem Fall bildet der Körper eine weiche Hülle aus Bindegewebe um das Brustimplantat herum. Bei einigen Frauen kann diese verhärten. Manchmal verursacht sie auch Schmerzen oder beeinträchtigt das Ergebnis.

Mediziner nennen dieses Phänomen Kapselfibrose. Rechtzeitig erkannt kann die Kapselfibrose jedoch ohne einen chirurgischen Eingriff erfolgreich behandelt werden.

Brust Operationen zählen zu den am häufigsten nachgefragten Schönheits-OPs. Das haben viele Schönheitschirurgen erkannt. Daher bieten sie die Brustvergrößerung zu Schnäppchen- und Pauschalpreisen an. Auch Kliniken in Deutschland werben inzwischen teils massiv mit extrem billigen Angeboten.

Vorsicht! Häufig sind diese Ärzte keine Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Sie nennen sich stattdessen Schönheitschirurg oder Arzt für ästhetische Medizin. Ihnen fehlt jedoch die sechsjährige Zusatzausbildung, die einen Mediziner zu einem echten Spezialisten auf dem Gebiet der Schönheitschirurgie macht.

Weitere Nachteile bei Billig-Brüsten können sein:

  • eingeschränkte Auswahl bei den Implantaten
  • minderwertige Implantate
  • kostenpflichtige Nachsorge
  • unzureichende Beratung von einem Mitarbeiter statt vom Arzt.

All das kann die Risiken der Brustvergrößerung stark erhöhen und Ihre Gesundheit gefährden. Wir raten Ihnen daher dringend von einer solchen Entscheidung ab.