Zur Startseite
Nahaufnahme eines Dekolletés nach einer Brustvergrößerung.

Brustvergrößerung

Risiken einer Brustvergrößerung

Wie riskant ist eine Brustvergrößerung?

Da bei Clinic im Centrum ausschließlich Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit viel Erfahrung in der Brustchirurgie tätig sind, verlaufen Brustvergrößerungen bei uns in der Regel ohne Komplikationen.

Dennoch sollten Sie den Eingriff ebenso wenig unterschätzen. Einige Menschen glauben, dass eine Schönheits-OP grundsätzlich ungefährlicher ist als eine medizinisch notwendige Operation. Das ist so leider nicht richtig. Deshalb wird Sie Ihr behandelnder Arzt im Beratungsgespräch über sämtliche Risiken der Brustvergrößerung ausführlich aufklären.

Bei Clinic im Centrum stehen Ihre Gesundheit und Sicherheit als Patientin immer an erster Stelle. Sollte Ihr persönliches Risikoprofil sehr hoch sein, weil Sie beispielsweise unter Adipositas, Diabetes oder Bluthochdruck leiden, kann es sein, dass Ihnen Ihr Chirurg aus seiner ärztlichen Verantwortung heraus von der Brustvergrößerung abrät und Ihnen entweder einen späteren Zeitpunkt für den Eingriff oder eine alternative Behandlung vorschlägt. 

Eine Frau mit großen Brüsten steht im Profil vor braunfarbenem Hintergrund und blickt in die Kamera.

Spezifische Komplikationen der Brustvergrößerung

In den ersten Tagen nach dem Eingriff werden Sie Schwellungen und Blutergüsse im und um das Operationsgebiet herum feststellen. Die meisten Patientinnen leiden zudem unter leichten bis mittelstarken Schmerzen. Sowohl Schmerzen als auch Schwellungen lassen sich mit Kühlung gut lindern. Bisweilen kann auch die Einnahme eines Schmerzmittels (kein Aspirin!) sinnvoll sein. Ihr Arzt wird Ihnen gerne ein geeignetes und unbedenkliches Medikament empfehlen.

Eine weitere harmlose und vorübergehende Komplikation sind Sensibilitätsstörungen. Diese treten fast bei jeder Operation auf, weil hierbei zwangsläufig Nerven verletzt werden. In der Regel kehrt das Empfindungsvermögen ohne weiteres Zutun zurück, da sich Nerven sehr gut von selbst regenerieren. Das kann allerdings mehrere Wochen oder auch Monate dauern. Bitte haben Sie in diesem Fall etwas Geduld.

Infektionen und Wundheilungsstörungen sind sehr selten – insbesondere, wenn im Operationsgebiet eine gute Durchblutung vorherrscht und die Nachsorge-Vorschriften zuverlässig beachtet wurden. Im unerwarteten Fall, dass es dennoch dazu kommt, melden Sie sich bitte umgehend in Ihrer Clinic im Centrum vor Ort. Wir werden uns dann sofort um Sie kümmern und eine entsprechende Behandlung einleiten. In vielen Fällen genügt schon das Verabreichen eines Antibiotikums. Wichtig ist, dass die Behandlung rasch erfolgt. Darum zögern Sie bitte nicht, bei starken Schmerzen, Fieber oder einem Hitzegefühl in der Brust sofort mit uns in Kontakt zu treten.

Da das Implantat für den Organismus einen Fremdkörper darstellt, bildet der Körper stets eine weiche Hülle aus Bindegewebe um das Brustimplantat herum. Bei einigen Frauen allerdings kann diese verhärten, Schmerzen verursachen oder auch das ästhetische Ergebnis beeinträchtigen. Mediziner nennen dieses Phänomen Kapselfibrose. Rechtzeitig erkannt kann die Kapselfibrose jedoch ohne einen weiteren chirurgischen Eingriff erfolgreich behandelt werden.

Weiterführende Informationen über die Kapselfibrose erhalten Sie von Ihrem Experten im Beratungsgespräch.

Bitte bedenken Sie, dass diese Informationen ein persönliches Gespräch mit dem Facharzt nicht ersetzen können. Daher bitten wir Sie, bei Interesse einen unverbindlichen Beratungstermin an einem Standort Ihrer Wahl zu vereinbaren.