Dekolleté einer Frau mit großen Brüsten in schwarzem Spitzen-Top.

Brustverkleinerung

Vorbereitung auf Ihre Brustverkleinerung

Das Beratungsgespräch

Bevor Sie sich einer plastischen Operation wie einer Brustverkleinerung, Brustvergrößerung oder Bruststraffung unterziehen, ist es wichtig, ein ausführliches Beratungsgespräch bei Ihrem Arzt wahrzunehmen. Dieses ist vollkommen unverbindlich und verpflichtet Sie zu keiner Behandlung in der aufgesuchten Klinik oder Praxisklinik.

Während andere Ärzte das Beratungsgespräch häufig ihren Mitarbeitern überlassen und nur für ein paar Minuten hinzukommen, nehmen sich die Clinic im Centrum-Fachärzte bis zu einer ganzen Stunde für Sie und Ihre Fragen. Im ersten Schritt werden Sie allgemein über die Brustverkleinerung aufgeklärt, zum Beispiel den Ablauf, die Narkose und mögliche Risiken. Anschließend findet eine umfassende Untersuchung Ihrer Brüste statt, bei der Ihr Facharzt Ihre Hautqualität analysiert und plant, wie die Brustverkleinerung erfolgen könnte, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Im Anschluss kann er Ihnen auch die konkreten Kosten des Eingriffs nennen und Sie bei Bedarf über die Möglichkeiten von deren Finanzierung informieren.

 

Herbstlich gekleidete Frau mit kupferfarbenem Haar blickt in die Ferne

Ihre persönlichen Fragen

Das Beratungsgespräch ist der geeignete Rahmen, um Ihre Fragen zu stellen und Ihren behandelnden Arzt näher kennenzulernen. So können Sie für sich entscheiden, ob Sie ihm Ihre Brustverkleinerung wirklich anvertrauen möchten. Deshalb führt bei Clinic im Centrum immer der Arzt, der Sie später operieren wird, auch die Beratung durch.

Was Ihre Fragen betrifft, so empfiehlt es sich, diese vor dem Termin zu notieren und ins Gespräch mitzubringen. Bitte machen Sie sich keine Sorgen: Ihr Arzt weiß, dass Sie medizinischer Laie sind und wird Ihnen daher nicht das Gefühl vermitteln, dass Ihre Frage dumm oder überflüssig ist. Er wird sich vielmehr bemühen, Ihnen alles so zu erklären, dass Sie es leicht verstehen. Damit Sie sich eine Vorstellung von dem Ergebnis machen können, kann Ihnen Ihr Chirurg Vorher-Nachher-Bilder seine Patientinnen zeigen und das mögliche Resultat am Computer simulieren.

Strichzeichnung Oberkörper einer Frau frontal mit blick nach links abstrakt

Informationen für Ihren Arzt

Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie benötigt weiterhin einige Angaben von Ihnen. Diese betreffen die folgenden Punkte:

  • akute oder chronische Erkrankungen, unter denen Sie leiden
  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • frühere Operationen, insbesondere an der Brust
  • Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen
  • geplante oder kürzlich durchgeführte Impfungen

Sollten Sie aufgrund einer Brustvergrößerung Implantatträgerin sein, bringen Sie bitte auch Ihren Implantatausweis mit zum Beratungstermin in die Klinik.

Wenn Sie über 40 Jahre alt sind, kann es sein, dass Sie Ihr Chirurg bittet, vor dem Eingriff eine Mammografie oder ein Brust-Ultraschall vornehmen zu lassen, um Brustkrebs auszuschließen.

Haben Sie hierzu Fragen? Dann notieren Sie diese am besten für ein persönliches Gespräch! Einen Termin zur unverbindlichen Beratung vereinbaren Sie ganz unkompliziert über unser Kontaktformular.

Eine nachhaltige Entscheidung treffen

Egal, ob Brustverkleinerung, Brustvergrößerung oder Bruststraffung: Der Entschluss für einen Eingriff sollte niemals überstürzt gefasst werden. Nach dem Beratungsgespräch haben Sie solange Zeit, wie Sie brauchen, um eine Entscheidung für oder gegen eine Brustverkleinerung bei Clinic im Centrum zu treffen. Überlegen Sie sich bitte zudem, wie Sie die Kosten finanzieren möchten. Erst dann treten Sie wieder mit Ihrer Klinik oder Praxisklinik in Kontakt und vereinbaren einen Termin für die Operation.

Wichtig ist, dass Sie realistische Erwartungen an das Ergebnis haben. Unrealistische Vorstellungen führen zwangsweise dazu, dass Sie mit dem Resultat Ihrer Brustverkleinerung unzufrieden sein werden – ganz egal, wie gut es aus rein medizinischer Sicht geworden ist. Sollten Sie beispielsweise Vorher-Nachher-Bilder von einer Brustverkleinerung im Internet finden, ist es wichtig, dass die betreffende Patientin in etwa Ihre Proportionen hat. Sonst ist ein Vergleich kaum möglich.

 

Crisalix

Ein Tool, das Ihnen beim Thema Brustverkleinerung, Brustvergrößerung oder Bruststraffung ebenfalls hilfreich sein kann, ist crisalix. Dabei handelt es sich um eine 3D-Simulationssoftware, mit der Sie anonym und bequem von zuhause aus das Ergebnis Ihrer Brust-Operation visualisieren können. Probieren Sie es einfach einmal aus – es fallen dabei für Sie keinerlei Kosten an!

Alles, was Sie benötigen, sind drei Bilder Ihres Dekolletés: einmal von links, einmal von rechts, einmal von vorne. Mithilfe von crisalix können Sie Ihre Brust dann in Form und Größe so verändern, wie Sie es wünschen. So erhalten Sie ein mögliches Ergebnis Ihrer Brustverkleinerung.

Selbstverständlich können Sie die Resultate auch ausdrucken und ins Beratungsgespräch mitbringen. Denn je mehr der Arzt über Ihre Vorstellung erfährt, desto besser kann er die Brustverkleinerung planen – was letztlich zu einem wunschgemäßen Ergebnis führt.

Die Wochen vor der Brustverkleinerung

Ähnlich wie eine gewissenhafte Nachsorge kann auch die Vorbereitung der Brustverkleinerung dazu beitragen, Risiken zu senken und die Wahrscheinlichkeit, dass das Ergebnis den Erwartungen entspricht, erhöhen. Darum legen wir allen Patientinnen ans Herz, die folgenden Maßnahmen zu beachten. Mehr dazu erfahren Sie im Beratungsgespräch von Ihrem behandelnden Facharzt.

Mindesten zwei Wochen vor und auch nach der Brustverkleinerung sollten Sie unbedingt auf Nikotingenuss, Alkohol und blutverdünnend wirkende Schmerz- und Schlafmittel verzichten. Sollten Sie auf die Einnahme von Gerinnungshemmern (zum Beispiel Marcumar) angewiesen sein, kann es notwendig sein, diese vorübergehend abzusetzen. Am besten, Sie sprechen mit Ihrem Hausarzt über Ihr Vorhaben der Brustverkleinerung und fragen ihn, ob eine alternative Behandlung möglich wäre.

Vor der Brustverkleinerung ist es sinnvoll, eine Mammografie oder Ultraschalluntersuchung der Brüste beim Gynäkologen durchführen zu lassen, um Brustkrebs auszuschließen. Dies empfehlen wir insbesondere Frauen ab 40 Jahren.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, die Brustverkleinerung zu einem Zeitpunkt vornehmen zu lassen, an dem Sie Ihre Familienplanung abgeschlossen haben. Eine Schwangerschaft wirkt sich immer auf das Dekolleté aus und kann dazu führen, dass das Ergebnis der Brustverkleinerung beeinträchtigt wird. Selbiges gilt für eine Gewichtsabnahme. Daher empfiehlt es sich, dass Sie vor der Brustverkleinerung Ihr Zielgewicht erreicht haben und in der Lage sind, dieses zu halten.

Am Tag der Brustverkleinerung ist es wichtig, dass Sie, sofern Sie eine Vollnarkose erhalten, nüchtern in der Klinik oder Praxisklinik erscheinen. Bitte essen Sie daher ab ca. 22 Uhr am Vorabend nichts mehr und trinken Sie auch keine zuckerhaltigen Getränke.

Sollten Sie in den Wochen vor der Brustverkleinerung in irgendeinem Punkt unsicher sein, zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten! Wir helfen Ihnen jederzeit weiter.

Themenwelt Brustverkleinerung

Erfahren Sie mehr über das Thema Brustverkleinerung und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!