entry_frauen.jpg

Faltenbehandlung mit Thermage (Radiofrequenz-Therapie)

Die Thermage oder Radiofrequenz-Therapie zählt zu den nebenwirkungsärmsten Methoden der Faltenbehandlung. Sie kommt ohne Schnitte, Nadeln und Narkose aus und bedarf auch keinerlei Substanzen, die unter die Haut gespritzt werden müssen. Die Hautoberfläche bleibt vollkommen unversehrt.

Kaum Nebenwirkungen – bedeutet das nicht auch, dass nur sehr wenig Wirkung zu erwarten ist? Mitnichten: Die Thermage ist eine sehr effektive und seit vielen Jahren bewährte Anti-Aging-Methode für Gesicht, Bauch, Arme und Beine. Sie gilt als erfolgreiche Alternative zu Straffungsoperationen und Faltenunterspritzungen und kann sogar zur Reduktion von Cellulite eingesetzt werden.

Die Thermage arbeitet mit Radiofrequenzenergie. Diese ist in der Lage, etwa fünf Millimeter tief in die unteren Schichten der Haut und das darunter liegende Gewebe einzudringen. Durch eine volumetrische Erwärmung zieht sich das Kollagen im Bindegewebe zusammen, was zu einem Straffungseffekt führt. Darüber hinaus wird die Kollagenproduktion angeregt und der lokale Stoffwechsel aktiviert. Die Sauerstoffversorgung der Haut wird optimiert und das Gewebe verstärkt mit Nährstoffen versorgt. Die Haut erscheint straffer, Falten werden geglättet und auch die Gesichtskonturen verbessern sich. Der Teint wird jugendlicher, frischer und ebenmäßiger.
Meist ist bereits nach der ersten Behandlung mit der Radiofrequenz-Therapie ein deutlicher Erfolg sichtbar. Für ein nachhaltiges Ergebnis empfehlen die Fachärzte von Clinic im Centrum allerdings mehrere Sitzungen. Wie viele Anwendungen empfehlenswert sind, hängt dabei von den persönlichen Voraussetzungen und Wünschen der Patienten ab.

Um Hitzeschäden zu vermeiden, verfügt jedes Radiofrequenz-Gerät über ein Kühlsystem, das die Oberhaut während der Behandlung kontinuierlich kühlt. Dennoch spürt man die Wärme während der Behandlung. Nur sehr wenige Patienten empfinden dies allerdings als unangenehm. Wer sehr sensibel auf Wärme reagiert, kann vor der Thermage ein leichtes Schmerzmittel einnehmen. Eine örtliche Betäubung ist bei dieser Methode der Faltenbehandlung jedoch nicht indiziert.

Die Radiofrequenz-Therapie dauert je nach Umfang 45 Minuten bis zwei Stunden. Anschließend können die Patienten die Klinik verlassen und zuhause ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen.

Möglichkeiten und Grenzen

Ein großer Vorteil der Thermage ist, dass sie gewissermaßen uneingeschränkt sowohl in Gesicht als auch am Körper einsetzbar ist und nahezu ohne Nebenwirkungen schöne Erfolge erzielen kann. Die Radiofrequenz-Therapie hat – ebenso wie die meisten anderen kosmetischen Anwendungen – allerdings keinen allzu nachhaltigen Effekt. Nach rund 12 bis 18 Monaten lässt die Wirkung nach. Da es sich um eine sehr schonende und gewissermaßen nebenwirkungsfreie Anti-Aging-Methode handelt, kann sie jedoch jederzeit wiederholt werden.

Die Radiofrequenz-Therapie ist insbesondere für etwas jüngere Patienten bis etwa 45 Jahre sehr gut geeignet. Bei tiefen Falten sind andere Methoden der Faltenbehandlung empfehlenswerter.

Faltenbehandlung mit Thermage



Unsere Ärztebewertung

So viele zufriedene Kunden können sich nicht irren.
Wann kommen auch Sie zu uns?

Quelle: www.jameda.de, 13.01.2017
1.166 von 1.397 Bewertungen mit Note 1



Einzigartig in Deutschland

Das Qualitätsmanagement bei Clinic im Centrum nach den Richtilinien der DGÄPC (Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Plastische Chirurgie) der ersten und ältesten wissenschaftlichen Fachgesellschaft auf diesem Gebiet in Deutschland.

Bequeme Teilzahlung

Clinic im Centrum bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit medipay ein exclusives neuartiges & unbürokratisches Teilzahlungsmodell.
Eine Teilzahlung ist in allen unseren Standorten, bereits ab einen Rechungsbetrag von 300€, direkt binnen weniger Sekunden möglich.