entry_maenner.jpg

Faltenbehandlung mit Laser / Laser Skin Resurfacing

Im Laufe der Zeit bilden sich in unserem Gesicht Falten. Aber auch andere Hautunregelmäßigkeiten treten mit jedem Jahr mehr zutage – zum Beispiel Sonnenschäden, Pigmentstörungen, kleine Narben und andere störende Hautveränderungen. Mit Faltenunterspritzungen lassen sich Falten gezielt behandeln – doch einen ganzheitlich verbesserten Teint bewirken solche Injektionen nicht. Wer sich wirklich eine „neue Haut“ wünscht, sollte sich über ein Laser Skin Resurfacing informieren. Mit dieser innovativen Behandlungsmethode lassen sich neben Falten unter anderem auch erfolgreich Aknenarben, Mitesser, farblose Muttermale, Lichtschäden, Hautkrebsvorstufen, Warzen sowie Altersflecken entfernen.

Das Laser Skin Resurfacing zählt zu den physikalischen Peeling-Methoden. Ziel ist die Abtragung der oberflächlichen Hautschichten und eine anschließende Neubildung der Hautoberfläche. Moderne Laser-Geräte geben ein gebündeltes, energiereiches Licht mit einer definierten Wellenlänge ab, das sich intensiv und präzise fokussieren lässt. Grundsätzlich können zwei unterschiedliche Gerätetypen zum Einsatz kommen:


  • Der CO2-Laser: Dieser strahlt Infrarot-Licht aus und hat eine thermische Wirkung, die zur Verdampfung von Gewebe führt. Er verfügt über eine Eindringtiefe von etwa 40 bis 100 μm und verursacht keine Blutungen. Die Intensität der Behandlung steigt mit der Laserpulszahl.
  • Der Erbium-Yag-Laser: Auch bei diesem Gerät handelt es sich um einen Infrarot-Laser, der jedoch im Gegensatz zum CO2-Laser nicht thermisch wirkt. Er besitzt eine Eindringtiefe von zehn bis 50 μm und arbeitet nicht verdampfend, sondern eher ablativ (ablösend).

Beide Laser-Typen gelten als sicher und zuverlässig. Es gibt zudem Geräte, die beide Laser-Eigenschaften kombinieren, sowie so genannte Duale Erbium-Yag-Laser-Systeme, die ablativ arbeiten, aber auch über einen thermisch wirkenden Modus verfügen. Welcher Laser im Einzelfall eingesetzt wird, hängt von den Voraussetzungen der Patienten und den Zielen der Laser-Behandlung ab.

Das Laser Skin Resurfacing wirkt in drei Schritten: Durch das Abtragen der obersten Hautschicht wird das Hautbild verfeinert und selbst ausgeprägte Falten werden entfernt oder reduziert. In den unteren Hautschichten kommt es zudem zu einem Zusammenziehen der Kollagen-Fasern, was zusätzlich straffend wirkt. Der dritte Effekt ist die Anregung der Kollagenproduktion, was die Faltenbehandlung mit Laser sehr nachhaltig macht.

Die Laser-Behandlung von Falten wird ausschließlich in örtlicher Betäubung durchgeführt. Auf Wunsch erhalten Patienten ein Medikament, das sie in einen angenehmen Dämmerschlaf versetzt. Ein Klinikaufenthalt ist in der Regel nicht notwendig. Das Laser Skin Resurfacing dauert je nach Umfang der Behandlung zwischen 30 und 90 Minuten.

Den Patienten sollte bewusst sein, dass die Haut mit dem Laser Skin Resurfacing ihre natürliche Schutzbarriere verliert. Daher wird im Anschluss an die Behandlung bisweilen eine antivirale und antibiotische Therapie durchgeführt. Dies ist notwendig, um Infektionen der schutzlosen Haut vorzubeugen.

Das Ergebnis der Laser-Behandlung ist sehr überzeugend. In der Regel hält das Resultat mindestens zwei bis drei Jahre, oftmals aber auch mehr als fünf Jahre an.

Faltenbehandlung mit Laser



Unsere Ärztebewertung

So viele zufriedene Kunden können sich nicht irren.
Wann kommen auch Sie zu uns?

Quelle: www.jameda.de, 13.01.2017
1.166 von 1.397 Bewertungen mit Note 1



Einzigartig in Deutschland

Das Qualitätsmanagement bei Clinic im Centrum nach den Richtilinien der DGÄPC (Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Plastische Chirurgie) der ersten und ältesten wissenschaftlichen Fachgesellschaft auf diesem Gebiet in Deutschland.

Bequeme Teilzahlung

Clinic im Centrum bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit medipay ein exclusives neuartiges & unbürokratisches Teilzahlungsmodell.
Eine Teilzahlung ist in allen unseren Standorten, bereits ab einen Rechungsbetrag von 300€, direkt binnen weniger Sekunden möglich.