Vita Dr. med. Jörg Blesse

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Qualifikation

  • 1983: Studium der Humanmedizin an der Universität Rom „La Sapienza".
  • 1988: Doktorarbeit bei Prof. Nicolo Scuderi an der „Clinica di Chirurgia Plastica" . Wiederherstellungsoperationen der Augenlider nach Tumoroperationen.
  • 1989: Rio de Janeiro, Brasilien, an der Privatklinik sowie am „Ospedale Santa Casa" bei Prof. Dr. med. Ivo Pitanguy, Mitbegründer der modernen Ästhetischen Chirurgie. Originalmethode der „Brustverkleinerungsplastik nach Pitanguy", Faceliftoperationen und Nasenplastiken.
  • 1989: Universitätsabschluss in Rom mit der Note 1 summa cum laude. (110/110 con lode).
  • 1990: Facharztausbildung an der Klinik für Plastische Chirururgie der Medizinischen Universität zu Lübeck bei Prof. Dr. med. Lösch, Gründungsmitglied der Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen. Ausbildung in der Plastischen Chirurgie mit Schwerpunkten in der Brustchirurgie, Gesichtschirurgie, Handchirurgie und der Behandlung Schwerbrandverletzter Patienten. Weiterbildung in topographischer Anatomie am Institut für Anatomie.
  • 1990: Anerkennung zum Tragen der im Europäischen Ausland erworbenen Akademischen Grades durch das Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein Westfalen und Approbation durch das Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Schleswig Holstein.
  • 1992-1994: Ausbildung in der Klinik für Chirurgie in den Teilgebieten Unfallchirurgie, Viszeralchirurgie und Gefäßchirurgie.
  • 1999: Oberarzt an der international renomierten Klinik für Plastische- Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover bei Prof. Dr. med. A. Berger. Spezialsprechstunde für Ästhetische Chirurgie, Mikrochirurgische Operationstechniken zur Wiederherstellungsoperationen, Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen für Plastische Chirurgie, Sachverständiger und Gutachter bei „Kunstfehlerprozessen" , Dozent in den Lehrveranstaltungen der Hochschule, Workshops und Fortbildungskurse, Kooperation mit anderen Kliniken der Medizinischen Hochschule zur Behandlung von interdisziplinären Problemfällen.
  • 2002: Beendigung der Tätigkeit an der Hochschulklinik in Hannover und Gründung der Praxisklinik unter eigenständiger Leitung in Bielefeld.

Mitgliedschaften

  • DGPRÄC: Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen
  • DGÄPC: Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie
  • VDÄPC: Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen
  • BDC: Bund deutscher Chirurgen
Dr. med. Jörg Blesse

Standorte

Bielefeld

Bielefeld

Praxisklinik

    Zum Standort