Eine junge hübsche Frau lehnt sich an einen Kirschbaumzweig.

Fadenlift

Fadenlift

Falten sind nicht das einzige Problem, das im Zuge der fortschreitenden Hautalterung auftritt. Wenn die Haut erschlafft, das Bindegewebe dünner wird und sich die Anzahl der Kollagen- und Elastinfasern immer weiter reduziert, sackt das Gesicht oftmals richtiggehend ab. Die Folge: Die Proportionen verschieben sich – und das eigene Spiegelbild kann einem manchmal richtig fremd werden.

Um die Konturen des Gesichts wieder in Form zu bringen, war bis vor kurzem ein Total Facelift die einzige Möglichkeit. Doch ein solches Lifting ist ein umfangreicher und hochkomplexer Eingriff, der gut überlegt sein will. Es birgt die Risiken eines operativen Eingriffs, muss häufig in Vollnarkose vorgenommen werden und ist mit einer langen Ausfallzeit verbunden. Gerade für noch etwas jüngere Patienten ist ein umfangreiches Face-Lift im Grunde genommen ungeeignet.

Die moderne Plastische und Ästhetische Chirurgie hat darauf nun eine innovative Antwort: das Fadenlifting. Auch bei Clinic im Centrum können Sie diese Behandlung an zahlreichen Standorten durchführen lassen. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin!

Strichzeichnung Oberkörper einer Frau sitlich weg gedreht mit Blick leicht über die rechte Schulter zum Betrachter

Dauer

30 bis 60 Minuten

Narkose

örtliche Beratung

Übernachtung

-

Nachsorge

vorsichtiges Kühlen während der ersten 1-2 Tage sowie eine erhöhte Lage des Kopfes während des Schlafens

Was kann das Fadenlifting?

Das Fadenlifting erzielt ähnlich wie das Facelift eine Straffung der Gesichtskonturen – allerdings ganz ohne Skalpell und Schnitte. Stattdessen arbeiten die plastischen Chirurgen mit speziellen Fäden, die aus Polydioxanone (PDO) oder Polymilchsäure bestehen und in das Unterhautfettgewebe eingearbeitet werden. Solche Fäden werden in anderen medizinischen Fachbereichen bereits seit vielen Jahren verwendet. Es handelt sich hierbei um selbstauflösende Fäden, die nicht mehr gezogen werden müssen und die in der Lage sind, das Gewebe zu stabilisieren.

Diesen Effekt macht sich auch das Fadenlifting zunutze: Die PDO- oder Polymichsäure-Fäden bleiben etwa 18 Monate in der Haut. Innerhalb dieses Zeitraums werden sie langsam vom Körper abgebaut. Doch sie verschwinden nicht einfach – denn an ihrer Stelle baut der Körper das natürliche Strukturprotein Kollagen ein. Dadurch erhält die Haut ein neues Stützgerüst. Dies ist der Grund, warum das Ergebnis nach einem solchen Lifting ganze drei bis fünf Jahre anhält.

Einige Fäden haben zudem kleine Widerhaken in unterschiedlichen Formen. Sie verankern sich in der Unterhaut. Zieht der Arzt nach dem Einbringen daran, strafft sich das Gesicht in Zugrichtung.

Das Resultat ist unmittelbar nach dem Eingriff sichtbar und verbessert sich noch in den nächsten Tagen, in denen eventuelle Schwellungen und Rötungen abklingen. Nach vier Wochen ist dann das finale Resultat zu sehen.

Einsatzgebiete

Das Fadenlifting ist insbesondere für folgende Problemzonen geeignet:

  • Mittelgesicht: Es erfolgt eine Straffung der Haut und eine Neudefinierung der Konturen. Hohle Wangen wirken wieder voller. Die Wangen und der Bereich der Wangenknochen wirken wieder jugendlicher und definierter.

  • Unterkiefer: Durch die Straffung und Neukonturierung der Unterkieferlinie wird die untere Gesichtshälfte angehoben

  • Augenbrauen: Abgesunkene Augenbrauen werden nach oben gerichtet, was den Blick öffnet und die Augen wieder wacher und strahlender wirken lässt.

  • komplette Gesichtsstraffung: Das gesamte Gesicht wird gestrafft, geliftet und neu konturiert.

  • einzelne Einsatzpunkte, zum Beispiel die gezielte Behandlung von Nasolabialfalten, Marionettenlinien, abgesunkenen Mundwinkeln oder Doppelkinn

Das Fadenlifting wird allerdings nicht nur im Gesicht und am Hals durchgeführt, sondern kann auch am Körper seine Wirkung entfalten und eine komplizierte operative Straffung ersetzen oder ergänzen. So ist beispielsweise ein Lifting der Oberarme, Oberschenkel, der Rückenpartie, der Brust und des Gesäßes möglich.

Themenwelt Fadenlift

Erfahren Sie mehr über das Thema Fadenlift und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!