Zur Startseite
Hübsche junge Frau mit silberner Halskette vor türkisem Hintergrund

Faltenbehandlung

Durchführung: Methoden der Faltenbehandlung

Hautalterung und Faltenbildung sind eine sehr individuelle Angelegenheit. Aus diesem Grund bieten wir von Clinic im Centrum Ihnen eine große Bandbreite an Leistungen im Bereich der Faltenbehandlung. Wir möchten Ihre individuelle Schönheit betonen und werden Ihnen dafür nur die in Ihrem Fall vielversprechendsten Behandlungen vorschlagen. Dabei ist es in der Regel problemlos möglich, unterschiedliche Methoden der Faltenbehandlung miteinander zu kombinieren, um einen optimalen Effekt zu erzeugen.

Strichzeichnung angedeutetes Gesicht einer Frau
Farbige Frau mit glatter Haut und kurzem Haar schaut in die Kamera

Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin A

Botulinumtoxin A, besser bekannt unter seinem Handelsnamen Botox®, ist in der Lage, die Reizübertragung zwischen Nerv und Muskulatur zu hemmen. Auf diese Weise lassen sich gezielt einzelne Muskeln entspannen, die für die Mimik des Gesichts und damit für die Entstehung von Falten verantwortlich sind.

Vor der Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A wird die Haut auf Wunsch mittels einer Salbe oder durch Kühlung betäubt. So merken Sie nur wenig von den Injektionen. Die Faltenunterspritzung erfolgt mit ultrafeinen Nadeln, die eine sehr präzise und gezielte Behandlung ermöglichen und das Risiko von Hämatomen und Schwellungen reduzieren.

Eventuelle Rötungen und Schwellungen lassen sich durch vorsichtiges Kühlen sehr gut lindern. Sollten trotzdem noch Spuren sichtbar sein, dürfen Sie diese mit Make-up überschminken. Meist sind Sie unmittelbar nach der Behandlung wieder gesellschaftsfähig.

Da Botulinumtoxin A einen indirekten Effekt hat, wird das Resultat erst etwa 72 Stunden bis 7 Tage nach der Faltenbehandlung sichtbar. Danach hält es etwa sechs bis neun Monate an. Anschließend ist eine weitere Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A jederzeit möglich. Nach aktuellem Wissenstand ist Botox für den Organismus vollkommen unschädlich. Wiederholte Behandlungen führen entgegen früherer Annahme auch nicht zu Resistenzen.

Grundsätzlich ist eine Faltenunterspritzung mit Botox® schon frühzeitig ab einem Alter von Mitte oder Ende 20 möglich, um Mimikfalten gewissermaßen vorzubeugen. So können wir Ihr jugendliches Aussehen so lange wie möglich erhalten.

Da bei Clinic im Centrum die Faltenunterspritzung mit Botox® ausschließlich von sehr erfahrenen Fachärzten für Plastische und Ästhetische Chirurgie durchgeführt wird, müssen Sie keine Angst vor unerwünschten Effekten wie einem starren Gesichtsausdruck oder der Botox®-Braue haben. Unsere Experten setzen den muskelentspannenden Wirkstoff präzise und in behutsamen Dosen ein, um ein natürlich-frisches Aussehen zu erzeugen, das Ihren Wünschen entspricht.

Weitere Informationen zur Faltenunterspritzung mit Botox® finden Sie auf unserer Leistungsseite Faltenunterspritzung.

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein körpereigener Baustein und kommt auch in der Haut vor. Er ist in der Lage, große Mengen Wasser zu binden und zu speichern. Auf diese Weise sorgt Hyaluronsäure in der Haut für Feuchtigkeit und einen frischen, gesunden Teint.

Hyaluronsäure wird in der Faltenbehandlung als Filler meist gegen statische Falten verwendet. Hierbei handelt es sich um Falten, die durch die altersbedingte Ausdünnung der Haut entstehen. Darüber hinaus eignet sich Hyaluronsäure – großflächig eingesetzt – auch für ein so genanntes Soft-Lift oder Liquid Lifting, also der Modellierung und Aufpolsterung des Gesichts bei abgesunkenen Gesichtszügen und Hohlwangen. Bisweilen kann ein solches Treatment sogar ein Facelift ersetzen. Auch Alterungserscheinungen an Dekolleté und Händen lassen sich mit Hyaluronsäure erfolgreich therapieren.

Ähnlich wie Botulinumtoxin A wird auch Hyaluronsäure von unseren erfahrenen Spezialisten mit einer feinen Nadel behutsam unter die Haut injiziert. Der Effekt der Faltenbehandlung ist in diesem Fall sofort sichtbar. Auch wenn sich Hyaluronsäure nach sechs bis neun Monaten wieder abbaut, konnten neuere Studien zeigen, dass der Körper an den behandelten Stellen Kollagen einlagert. So kann es sein, dass die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure einen durchaus nachhaltigen Effekt hat. Bei Bedarf sind jedoch jederzeit auffrischende Behandlungen möglich.

Im Anschluss an die Behandlung können sich leichte Rötungen und Schwellungen zeigen. Kleine Blutergüsse sind sehr selten, da unsere Experten über sehr gute anatomische Kenntnisse verfügen und bei der Faltenbehandlung größte Sorgfalt walten lassen. Bei großflächigeren Unterspritzungen berichten einige Patienten über ein Spannungsgefühl, das einige Tage anhalten kann. Kühlung hilft, diese harmlosen und vorübergehenden Nebenwirkungen rasch zu lindern. Normalerweise sind Sie nach wenigen Stunden wieder voll gesellschaftsfähig.

Auch allergische Reaktionen auf die verwendete Hyaluronsäure sind extrem selten. Bei Clinic im Centrum verwenden wir ausschließlich gut verträgliche Hyaluronsäure-Produkte bekannter und zuverlässiger Markenhersteller, die sich durch eine ausgezeichnete Modellierbarkeit und eine lange Haltbarkeit auszeichnen.

Frau mit auffälligem Schmuck und glatter Haut

Mesotherapie / Mesolift

Der Nachteil von Cremes, Lotions und Tinkturen ist, dass sie zwar wertvolle Wirkstoffe enthalten, diese aber in der Regel nicht in die tieferliegenden Schichten der Haut vordringen, wo sie eigentlich benötigt werden. Denn genau hier – in der Lederhaut – entstehen Falten.

Mit der Mesotherapie umgehen Sie dieses Dilemma elegant. Bei diesem Treatment handelt es sich um eine revitalisierende Faltenbehandlung mit einer Wirkstoff-Mixtur aus Mineralien, Vitaminen und Aminosäuren sowie häufig auch Hyaluronsäure. Dieser Cocktail kann individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmt werden. Um die wertvollen Substanzen an den richtigen Ort zu bringen, wird die Haut mit einem Gerät mit ultrafeinen Nadeln behandelt, das die Wirkstoffe tief in die Haut einarbeitet.

Ziel der Mesotherapie ist nicht nur die reine Faltenbehandlung, sondern eine nachhaltige Verbesserung des Hautbilds, sodass Sie sich wieder eines strahlenden Teints erfreuen können.

Das Mesolift ist nahezu frei von Nebenwirkungen und kann unbegrenzt oft wiederholt werden. Für einen deutlich sichtbaren Effekt sollten mehrere Anwendungen erfolgen. Anschließend genügt eine Auffrischung in sechsmonatigen Intervallen.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Mesolift.

Peelings

Peelings haben den großen Vorteil, dass sie nicht nur leichte Falten beseitigen, sondern den Teint insgesamt verbessern können. Egal ob Aknenarben, Pigmentstörungen, grobporige Haut oder Unreinheiten – ein chemisches Peeling kann all dies wirkungsvoll beseitigen und eine neue, glatte und schönere Haut zurücklassen.

Peelings können auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen. Bekannt sind unter anderem Fruchtsäure-Peelings, die leichteste Form. Sie werden mit Milch-, Zitronen-, Apfel- oder Weinsäure durchgeführt. Sie entfernen abgestorbene Hautschüppchen, reduzieren die Hornschicht und stabilisieren den Säureschutzmantel der Haut. Das Resultat ist ein deutlich frischeres und jugendlicher wirkendes Hautbild.

Alternativ kann ein Peeling mit Trichloressigsäure (TCA) durchgeführt werden. Diese Art von chemischem Peeling wirkt deutlich tiefer. Daher tritt der Effekt bereits nach einer einzigen Behandlung ein. Allerdings benötigt die Haut anschließend auch eine längere Regenerationsphase mit spezieller Pflege. UV-Strahlung muss für mehrere Monate gemieden werden, da es sonst zu einer Hyperpigmentierung kommt.

Ein sehr tiefes Peeling könnte man mit Phenol vornehmen. Da dieses jedoch große Risiken mit sich bringt, wird diese Methode bei Clinic im Centrum nicht angeboten.

Das Thema Peeling klingt spannend für Sie? Dann lesen Sie hier weiter.

Nahaufnahme vom Gesicht einer Frau mit glatter Haut

Microneedling

Kollagen ist wichtig für eine feste, straffe Haut. Mit fortschreitendem Alter lässt die Kollagenproduktion jedoch nach – und es entstehen Falten.

Das Microneedling ist eine langjährig erfolgreich erprobte Faltenbehandlung, die unter anderem die Kollagenproduktion anregt und die Selbstheilungskräfte der Haut stimuliert. Doch sie kann noch viel mehr: Neben Fältchen lassen sich auch grobporige Haut, Aknenarben, Cellulite und sogar Dehnungsstreifen lindern oder beseitigen!

Microneedling wird mit einem Gerät durchgeführt, das mit sehr vielen, ultrafeinen Nadeln bestückt ist. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Länge dringen sie – je nach Bedarf und Hautdicke – entweder nur sehr oberflächlich oder auch tiefer in das Gewebe ein. Da diese Prozedur etwas unangenehm sein kann, wird bei Clinic im Centrum vor der Anwendung in der Regel eine Betäubungssalbe auf die Haut aufgetragen.

Direkt nach der Behandlung kann die Haut gerötet oder auch leicht geschwollen sein. Bereits 24 Stunden nach der Behandlung sind diese Beschwerden allerdings meist abgeklungen und die Haut wirkt insgesamt straffer, kleine Falten sind weniger tief. Im Laufe der kommenden Wochen verbessert sich das Ergebnis noch weiter. Für ein optimales Resultat sollte die Anwendung einige Male wiederholt werden.

Das Microneedling ist eine sehr risikoarme und gut verträgliche Methode der Faltenbehandlung. Bei Neigung zu starker Narbenbildung sowie Blutgerinnungsstörungen raten unsere verantwortungsvollen Fachärzte von dieser Methode allerdings ab. Gerne beraten wir Sie in diesem Fall über alternative Möglichkeiten.

Faltenbehandlung mit Eigenfett (Lipofilling)

Eigenfett ist ein natürlicher Filler, der neben der Faltenbehandlung unter anderem auch zur Brustvergrößerung oder zur Lippenkorrektur verwendet wird. Sein großer Vorteil ist, dass es sich um biologisches, körpereigenes Material handelt und somit der Einsatz von Fremdkörpern oder Fremdsubstanzen umgangen werden kann. Damit lassen sich auch allergische Reaktionen quasi ausschließen. Das macht die Faltenbehandlung mit Eigenfett zu einer hervorragenden Option für besonders sensible Menschen.

Ein weiterer Pluspunkt von Eigenfett ist seine lange Haltbarkeit. Während Filler wie Hyaluronsäure bei Antiaging-Behandlungen zwar sehr gute und natürliche Ergebnisse erzielen, ist die Haltbarkeit leider auf wenige Monate beschränkt. Eine Faltenbehandlung mit Eigenfett hingegen liefert ein deutlich nachhaltigeres Resultat, da ein großer Teil der transplantierten Fettzellen am jeweiligen Ort anwächst und sich erst nach etwa 5 bis 10 Jahren wieder abbaut.

Der Einsatzbereich von Eigenfett in der Faltenbehandlung ist fast unbeschränkt. Auch tiefe, markante Falten wie Nasolabialfalten lassen sich mit Eigenfett hervorragend ausgleichen.

Vor einer Faltenbehandlung müssen die benötigten Fettzellen zunächst im Rahmen einer Fettabsaugung (Liposuktion) aus einem Bereich mit ausreichend Körperfett – beispielsweise Bauch, Po oder Oberschenkel – entnommen werden. Das heißt, die Faltenbehandlung mit Eigenfett hat noch einen weiteren Vorteil, denn durch die Fettabsaugung können Sie ein paar unliebsame Fettpölsterchen verlieren! Die gewonnenen Fettzellen werden gereinigt und aufbereitet, und danach mit einer stumpfen, feinen Nadel an den gewünschten Partien injiziert.

Nach einer Faltenbehandlung mit Eigenfett sollten Sie mit Schwellungen, Rötungen und schlimmstenfalls auch kleinen Blutergüssen rechnen. Das finale Ergebnis sehen Sie nach wenigen Wochen. Falls Sie mit diesem noch nicht ganz zufrieden sein sollten, kann die Faltenbehandlung mit Eigenfett jederzeit wiederholt werden. Detaillierte Informationen zu dieser Behandlung finden Sie hier.

Faltenbehandlung mit Eigenblut (Vampir-Lift)

Sie finden, ein Vampir-Lift klingt irgendwie ein bisschen gruselig? Keine Sorge, es macht einfach nur schön! Bei diesem Beauty-Treatment werden einzelne Falten gezielt mit Eigenblut-Plasma unterspritzt oder aber das Plasma als zelluläre Maske – ähnlich wie bei einer Mesotherapie – angewendet, um den Teint zu erfrischen und das Hautbild nachhaltig zu verbessern.

Das Geheimnis des Lifting-Effekts liegt im Eigenblut selbst. Es enthält so genannte Wachstumsfaktoren, die die Produktion von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure stimulieren. Das heißt, es handelt sich beim Vampir-Lift um eine Regenerationsbehandlung beziehungsweise Biostimulation der Haut durch eine körpereigene Substanz. Deshalb ist das Risiko einer Allergie bei der Faltenbehandlung mit Eigenblut auch gewissermaßen ausgeschlossen – ideal für alle, die keine Fremdsubstanzen wie Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin A im Körper möchten.

Nach der Faltenbehandlung mit Eigenblut sollten Sie – ähnlich wie bei der klassischen Faltenbehandlung mit Botox® oder Hyaluronsäure – mit leichten Rötungen und Schwellungen sowie schlimmstenfalls kleinen Hämatomen rechnen. Allerdings werden Sie innerhalb kurzer Zeit wieder gesellschaftsfähig sein.

Da das Eigenblut erst nach und nach seine regenerierenden und glättenden Effekte entfaltet, dauert es etwa zwei Wochen, bis sich die Resultate des Vampir-Lifts voll zeigen. Diese sind dann etwa sechs Monate haltbar. Insbesondere bei stärkeren Falten ist es empfehlenswert, nach wenigen Wochen eine zweite oder dritte Anwendung durchzuführen, um das Ergebnis nachhaltiger zu machen.

Möchten Sie mehr über die Faltenbehandlung mit Eigenblut erfahren? Hier geht’s zu unserer Leistungsseite.

Strichzeichnung Oberkörper einer Frau sitlich weg gedreht mit Blick leicht über die rechte Schulter zum Betrachter

Fadenlifting

Ihre Haut ist ein wenig erschlafft und Ihr Gesicht beginnt leicht abzusinken – und doch ist es noch längst nicht an der Zeit für ein chirurgisches Facelift? Dann sollten Sie sich über das Fadenlifting bei Clinic im Centrum informieren.

Das Fadenlifting ist eine nichtoperative, schonende Methode der Hautstraffung. Dabei werden selbstauflösende Polymilchsäure-Fäden mithilfe einer so genannten Micro-Nadel ins Unterhautfettgewebe eingearbeitet. Die Fäden weisen feine Widerhaken auf, die sich im Gewebe verankern. Sobald der Arzt in ihrer Wirkrichtung zieht, werden Haut und Gewebe gespannt und auf diese Weise das Gesicht modelliert und gestrafft. Neben der Zugkraft, die der Arzt ausübt, liegt ein zusätzlicher hautstraffender Effekt in der Substanz der Fäden: Während sie langsam vom Organismus abgebaut werden, lagert der Körper anstelle des Fadens Kollagen ein. Dank dieses stützenden Kollagengerüsts hält das Resultat des Fadenliftings drei bis fünf Jahre an.

Die Behandlung selbst dauert lediglich etwa 30 bis 45 Minuten. Schwellungen und Rötungen können unmittelbar danach auftreten, klingen jedoch insbesondere bei konsequenter Kühlung innerhalb weniger Stunden ab. Meist sind die Patienten nach spätestens einem Tag wieder gesellschaftsfähig.

Faltenbehandlung mit Thermage (Radiofrequenztherapie)

Unter der Thermage verstehen Mediziner eine Faltenbehandlung mit Radiofrequenz-Energie. Diese wirkt bis fünf Millimeter tief in die Haut und das darunterliegende Gewebe. Dabei wird das Gewebe gleichmäßig mit der exakt dosierten Energie erwärmt. Infolgedessen ziehen sich die Kollagenfasern zusammen und verdichten sich. So entsteht ein sofortiger faltenglättender Effekt. Zugleich wird die Kollagen-Produktion angeregt, wodurch ein lang anhaltender Verjüngungsprozess in Gang gesetzt wird. Somit hat die Thermage einen sehr nachhaltigen Effekt.

Während der Behandlung sorgt ein im Gerät integrierter Kühlungsmodus dafür, dass die Haut keinerlei Schäden davonträgt. Die meisten Patienten empfinden die Behandlung nicht als unangenehm oder schmerzhaft. Insgesamt gilt die Thermage als eine der Faltenbehandlungen mit den geringsten Nebenwirkungen: Nur 0,2 Prozent der Behandelten erleben nach der Thermage vorübergehende Nebeneffekte wie Rötungen, Schwellungen oder Bläschenbildung auf der Haut. Dank der umfassenden Beratung durch einen erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und einer gründlichen Untersuchung der Haut vor der Behandlung kann selbst dieses geringe Risiko gut abgeschätzt werden.

Mit einer Thermage können sowohl Wangen, Kinn und Augenlider als auch großflächige Bereiche wie Bauch oder Oberschenkel gestrafft werden. Abhängig von der Größe des zu behandelnden Bereichs dauert die Thermage meist zwischen 60 und 120 Minuten. Nach aktuellem Kenntnisstand hält der Effekt mehrere Jahre an, insbesondere, wenn auffrischende Sitzungen in bestimmten Intervallen durchgeführt werden.

Zitat Morgenstern Schön ist eigentlich alles was man mit Liebe betrachtet

Faltenbehandlung mit Laser

Die Faltenbehandlung mit Laser wird auch als  Laser-Skin-Resurfacing bezeichnet. Die gewünschten Bereiche werden dabei mit dem energiereichen Laserstrahl behandelt und Fältchen und andere unerwünschte Hauterscheinungen entfernt. Zugleich werden die Zellen in den darunter liegenden Schichten angeregt, neues Kollagen zu bilden. Dies führt zu einem nachhaltigen Straffungseffekt.

Die Laser-Faltenbehandlung kann kleine Fältchen komplett beseitigen und tiefere Falten lindern. Sehr gute Erfolge können unter anderem in der Behandlung von Krähenfüßen, Stirnfalten, Falten an den Lippen oder bei Hautalterung der Wangen erzielt werden. Doch Laser kann noch viel mehr: Auch Narben, Muttermale, Akne-Narben und andere Hautunregelmäßigkeiten können auf diese Weise therapiert werden.

Vor jeder Faltenbehandlung mit Laser ist es wichtig, dass Sie Ihre Haut gründlich untersuchen lassen. Zudem ist eine umfassende Aufklärung wichtig, denn das Laser-Skin-Resurfacing ist ein ernst zu nehmender Eingriff. Durch die Abtragung der obersten Hautschicht ist Ihre Haut für eine gewisse Zeit schutzlos und bedarf in den Wochen nach der Behandlung einer besonderen Pflege. Weiterhin müssen Sie regelmäßig zur Nachsorge in Ihre Clinic im Centrum vor Ort kommen.

Sie sollten außerdem wissen, dass die Behandlung etwas schmerzhaft sein kann. Aus diesem Grund empfehlen wir eine lokale Betäubung.

Bitte kalkulieren Sie beim Laser-Skin-Resurfacing eine Erholungszeit von zwei bis drei Wochen ein. Auch danach kann die Haut noch etwas empfindlich und gerötet sein. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie UV-Strahlung vermeiden. Sollten Sie zu Allergien, Pigmentstörungen oder Neurodermitis neigen oder sehr empfindliche Haut haben, ist eine Faltenbehandlung mit Laser für Sie weniger geeignet. In diesem Fall beraten wir Sie gerne über schonende und wirkungsvolle Alternativen.

Dermabrasion

Bei der Dermabrasion handelt es sich um ein mechanisches Verfahren zur Abtragung der oberen Hautschicht. Dies geschieht in der Regel mit einer Metallbürste oder einem Diamant-Schleifgerät. Auf diese Weise können nicht nur kleine Fältchen reduziert werden, sondern auch weitere unerwünschte Erscheinungen wie Narben, Akne-Narben, Sonnenschäden und sogar gutartige Hauttumore erfolgreich behandelt werden. Es entsteht ein jugendlicheres, deutlich feineres Hautbild.

Die Tiefe des Schleifvorgangs kann hervorragend gesteuert werden, sodass keine Hautschädigungen oder Narbenbildung nach der Behandlung zu befürchten sind. Für ein optimales Resultat ist es jedoch wichtig, dass die Patienten einige Verhaltensmaßnahmen beachten:

  • Nach der Dermabrasion wird die behandelte Haut für einige Tage mit einem Verband geschützt, der regelmäßig gewechselt werden muss, um Infektionen zu vermeiden

  • Es sollte für drei Monate ein UV-Schutz aufgetragen werden, da es sonst zu einer Hyperpigmentierung kommen kann

  • Kontrazeptiva (Anti-Baby-Pille) sollten abgesetzt werden, da die Hormone ebenfalls zu Verfärbungen der Haut führen können.

Sie möchten gerne wissen, ob die Dermabrasion in Ihrem Fall zum gewünschten Ergebnis führen könnte? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich von unseren erfahrenen Fachärzten am Standort Ihrer Wahl umfassend beraten!