Zur Startseite
Eine attraktive Frau am Strand im Bikini.

Fettabsaugung

Fettabsaugung: Wissenswertes

Die Fettabsaugung hat Grenzen. Zum Schutze Ihrer Gesundheit saugen unsere Fachärzte eine Fettmenge von maximal vier bis fünf Liter ab. So verliert Ihr Körper nicht zu viel Flüssigkeit und das Komplikationsrisiko bleibt gering.

Sollte Ihnen dieses Ergebnis nicht genügen, kann die Fettabsaugung problemlos wiederholt werden. Allzu häufige und radikale Fettabsaugungen erhöhen allerdings das Risiko ästhetischer Komplikationen und können zu einem Ausdünnen der Haut führen. Seriöse Ärzte wie die Experten von Clinic im Centrum würden Ihnen dann gegebenenfalls von einem weiteren Eingriff abraten oder eine Alternative vorschlagen, um das vorliegende Ergebnis noch zu optimieren.

Um das Ergebnis zu halten, ist es grundsätzlich wichtig, keine größeren Gewichtsschwankungen zuzulassen. Dabei kann Sie ProLon®  unterstützen – ein fünftägiges, fastenimitierendes Ernährungsprogramm, das Ihnen laut Studien dabei helfen kann, ungesundes Körperfett zu reduzieren.

Der Eingriff hat sich immer dann gelohnt, wenn Sie der Meinung sind, dass sich Ihre Körperform und Silhouette vorteilhaft verändert haben und Ihre persönliche Vorstellung von individueller Schönheit umgesetzt werden konnte.

Dies ist auch wesentlich von Ihren Erwartungen abhängig. Wer sich von der Fettabsaugung beispielsweise eine größere Gewichtsabnahme erhofft, wird vermutlich enttäuscht sein, da Fettabsaugungen keine Diät ersetzen. Deshalb legt Clinic im Centrum sehr viel Wert auf eine ausführliche und offene Beratung vom behandelnden Arzt persönlich, um Ihre Vorstellungen mit dem medizinisch Machbaren abzugleichen und unrealistische Erwartungen zu verhindern. Das gilt selbstverständlich auch für andere Eingriffe wie die Bruststraffung, Brustverkleinerung oder Nasenkorrektur.

Unsere Patientinnen und Patienten sind in der Regel sehr zufrieden, wenn die Fettabsaugung alle lästigen Fettposter zum Verschwinden bringen konnte, sie sich wieder schön finden und in ihrem Körper wohlfühlen.

Eine deutliche Reduktion des Volumens an der behandelten Stelle ist normalerweise sofort nach der Operation sichtbar. Allerdings nimmt die Heilung noch einige Zeit in Anspruch. Bis das endgültige Ergebnis zu sehen ist, können so durchaus 12 Wochen und mehr vergehen. Wer sich im Winter einer Fettabsaugung unterzieht, wird aber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit im darauffolgenden Sommer seine neue, schöne Figur am Strand präsentieren können.

Sie selbst können den Heilungsverlauf und das Resultat maßgeblich positiv beeinflussen. Sie sollten sich daher streng an die ärztlichen Empfehlungen nach dem Eingriff halten. Vor allem das konsequente Tragen der Kompressionswäsche verhindert Wasseransammlungen und hilft dem Gewebe, sich zu stabilisieren und zurückzubilden.

Straffende Effekte haben vor allem Absaugtechniken wie die Vibrationslipolyse, die Ultraschall-assistierte Liposuktion oder die Laserlipolyse. Ihr Experte wird Sie bei Ihrem Beratungstermin in der Klinik dazu gerne beraten. Wichtig ist in jedem Fall, dass Sie nach der Operation die Kompressionswäsche vorschriftsmäßig tragen, da diese wesentlich zur Formung und damit zu einem perfekten Ergebnis beiträgt.

Eine Fettabsaugung kann außerdem problemlos mit einer Hautstraffung kombiniert werden – zum Beispiel, wenn eine größere Menge Fett entfernt wird und die Qualität der Haut nicht ausreichend ist, um die entsprechende Veränderung und Anpassung mitzumachen. Dies ist häufig bei Menschen ab dem 40. bis 50. Lebensjahr der Fall. Hier kann es empfehlenswert sein, das Absaugen des Bauchs mit einer Bauchdeckenstraffung, eine Fettabsaugung der Beine oder der Oberarme mit einem Hautlifting zu kombinieren. Ihr behandelnder Arzt wird dies im Vorfeld der Operation in Absprache mit Ihnen entscheiden.

Die Anzahl unserer Fettzellen ist genetisch programmiert. Die Bildung der Zellen findet ausschließlich in der Kindheit statt. Ab dem etwa 20. Lebensjahr verändert sich nur noch die Größe der Fettzellen.

Eine Studie wollte vor einigen Jahren beweisen, dass die Fettzellen doch zurückkommen, und zwar an einer anderen Stelle des Körpers. Dies hätte bedeutet: Wer sich zum Beispiel Fett am Bauch entfernen lässt, bekommt später dicke Arme oder Speckröllchen am Rücken. Aufgrund einer zu geringen Probanden-Anzahl sowie ungenauen Messmethoden wurde die Studien jedoch angezweifelt. Eine zweite Studie wenige Jahre später konnte das Ergebnis widerlegen, sodass wir heute guten Gewissens sagen können: Die Fettpölsterchen bleiben dauerhaft weg und kehren auch nicht in einer anderen Körperregion zurück!

Durch die Behandlung werden Sie nicht sehr viel abnehmen – einfach, weil Fett nicht viel wiegt. Nach der Abheilungsphase können Sie mit einer Gewichtsreduktion von etwa 1,5  bis drei Kilogramm rechnen, sofern Sie Ihr Gewicht konstant halten. Dennoch werden Sie schlank wirken, und zwar deutlich schlanker als zuvor, da sich Ihre Silhouette stark verändert haben wird.

Eine Diät sollte vor einer Fettabsaugung möglichst abgeschlossen sein. Moderate Gewichtsschwankungen haben keine negativen Auswirkungen, allerdings sollten Sie nicht massiv zu- oder abnehmen. Deshalb finden Sie auf den folgenden Seiten einen Ernährungsratgeber, der Sie dabei unterstützen soll, nach Ihrer Fettabsaugung in Top-Form zu bleiben.

Die Finanzierung erfolgt über unseren Partner medipay. Die Konditionen können Sie unserer Finanzierungsseite entnehmen. Ihren Antrag können Sie dabei auch ganz bequem und sicher online stellen. Bei Fragen helfen Ihnen unsere freundlichen Mitarbeiter gerne weiter!