Junge hübsche Frau im Profil vor rosa Hintergrund

Kinnkorrektur

Kinnkorrektur

Das Kinn rahmt das untere Gesicht und prägt so unser Profil maßgeblich. Ist es zu kantig, weit hervorstehend oder geht konturlos in den Hals über, kann das Kinn schnell zum Störfaktor für das Erscheinungsbild werden.

Sie sind unzufrieden mit der Form Ihres Kinns und wünschen sich eine Veränderung? Dann ist eine Kinnkorrektur ein möglicher Weg, um das Kinn zu harmonisieren und Ihren Gesichtszügen ästhetisch anzupassen. Bei Clinic im Centrum erfolgt jede Kinnkorrektur individuell – für ein harmonisches Profil, das Ihre Persönlichkeit unterstreicht.

Sie möchten mehr erfahren? Dann vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin mit unseren erfahrenen Experten!

Zitat Winston Leute glotzen, sorge dafür dass ihre Zeit dafür es wirklich wert ist

Dauer

ca. 30-60 Minuten

Narkose

Örtliche Betäubung oder Vollnarkose

Übernachtung

Kann meist ambulant durchgeführt werden

Nachsorge

Fixierender Verband für ca. 6 Tage. Fäden werden nach 7-8 Tagen entfernt

Gründe

Die Gründe für eine Kinnkorrektur sind stets verschieden – denn jedes Kinn und jedes Gesicht ist einzigartig. Die moderne Plastische Chirurgie bietet jedoch für alle Patienten eine geeignete Behandlungsmethode. Sofern gewünscht, kann zusätzlich zur Kinn- eine Nasenkorrektur erfolgen.

Ein zu großes, maskulines Kinn

Ein häufiger Grund für eine Kinnkorrektur bei Frauen ist ein sehr kantiges und maskulines Kinn – denn ein solches passt oftmals nicht zu einem sonst femininen, weichen und fein konturierten Gesicht. In solchen Fällen empfehlen wir eine Kinnverkleinerung. Auch bei einem stark hervorstehenden Kinn (Progenie) bietet der Eingriff Abhilfe.

Frau mit Brille und Melone schaut in die Kamera

Das fliehende Kinn

Das Gegenteil zum hervorstehenden Kinn ist ein fliehendes Kinn (Mikrogenie). Die Form ist hier nicht ganz ausgebildet, sodass das Kinn optisch zu klein ist oder fehlend wirkt. Bei einer Kinnkorrektur kann ein solches Kinn durch den Einsatz von Implantaten, eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder eine Eigenfett-Behandlung vergrößert werden.

Fehlstellung des Unterkiefers

Ein Fehlbiss (Occlusionsstörung) ist eine medizinische Fehlstellung des Unterkiefers und muss in der Regel durch eine Unterkieferkorrektur behandelt werden. In den meisten Fällen muss dabei zudem die Zahnstellung korrigiert werden.

Ein solcher Fehlbiss kann übrigens auch mit einem fliehenden oder einem hervorstehenden Kinn einhergehen. In solchen Fällen ist eine kieferorthopädische Behandlung notwendig.

Bitte bedenken Sie, dass diese Informationen ein persönliches Gespräch mit dem Facharzt nicht ersetzen können. Daher bitten wir Sie, bei Interesse einen unverbindlichen Beratungstermin an einem Standort Ihrer Wahl zu vereinbaren.

Themenwelt Kinnkorrektur

Erfahren Sie mehr über das Thema Kinnkorrektur und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!