Zur Startseite
Frau mit Sonnenbrille und vollen Lippen.

Lippenkorrektur

Beste Voraussetzungen schaffen für eine Lippenkorrektur

Da die Lippenkorrektur ein in der Regel unkomplizierter Eingriff ist, bedarf es nur einiger weniger Vorsorgemaßnahmen.

 Verzichten Sie bitte mindestens zwei Wochen vor der Behandlung auf (Schmerz-)Medikamente, die die Blutgerinnung und damit die Wundheilung beeinträchtigen können (z.B. Aspirin). Auch den Konsum von Nikotin und Alkohol sollten Sie meiden. Wenn Sie kurz vor Ihrer Behandlung an einer Erkältung oder einer Lippen- bzw. Mundinfektion leiden, verschieben Sie den Eingriff besser.

Eine Frau im Stil von Audrey Hepburn gekleidet und frisiert

Das Wichtigste: eine ausführliche fachärztliche Beratung

Ansonsten ist das umfassende Beratungsgespräch mit Ihrem Facharzt der wohl wichtigste Meilenstein der Vorsorge. Während dieses Termins werden Ihre Lippenpartie sowie Ihre Gesichtsproportionen analysiert und Ihre Wünsche hinsichtlich des Ergebnisses erfragt. Ihr Arzt bringt dann alle daraus gewonnen Erkenntnisse zusammen und erstellt daraufhin Ihren persönlichen Behandlungsplan. Dieser beinhaltet die geeignete Methode der Lippenkorrektur, den Ablauf, Vor- und Nachsorge, Risiken sowie die anfallenden Kosten.

Mit der Entscheidung für oder gegen eine Lippenkorrektur können Sie sich ruhig Zeit lassen. Nehmen Sie sich gerne noch mindestens 24 Stunden, um über das Gehörte nachzudenken und eine Entscheidung zu treffen, mit der Sie nachhaltig glücklich werden!

Themenwelt Lippenkorrektur

Erfahren Sie mehr über das Thema Lippenkorrektur und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!