Dekolleté einer Frau in freizügigem blauem Oberteil.

Implantatwechsel

Implantatwechsel

Implantate werden in der Regel im Rahmen einer Brustvergrößerung oder Bruststraffung in die Brust eingebracht. Sie sind heutzutage sehr lange haltbar – ein Austausch theoretisch gar nicht mehr zwingend notwendig. Dennoch kann ein Implantatwechsel nach einigen Jahren sinnvoll sein. Die Gründe sind dabei häufig ästhetischer, in selteneren Fällen auch gesundheitlicher Natur.

Bei Clinic im Centrum finden Sie qualifizierte und erfahrene Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie, die nicht nur eine Brustvergrößerung oder Bruststraffung erfolgreich durchführen, sondern auch regelmäßig Implantatwechsel oder die Entfernung von Implantaten vornehmen. Wenn Sie den Wunsch nach einer erneuten Veränderung Ihrer Brust hegen, freuen wir uns, wenn Sie mit uns in Kontakt treten! 

Frau in blauem Kleid mit weitem Ausschnitt und blauem Schmuck steht vor großem Fenster

Dauer

ca. 2 Stunden

Narkose

Vollnarkose

Übernachtung

1 Übernachtung

Nachsorge

Tapeverband für 10 Tage, Entfernung der Fäden nach 10 Tagen, Tragen eines Spezial BH‘s für 6 Wochen

Ästhetische Gründe für einen Implantatwechsel

Viele Frauen, die einen Eingriff wie eine Brustvergrößerung hinter sich haben, bemerken nach einigen Jahren, dass sich die Brust verändert hat. Das ist ein ganz natürlicher Prozess, da der Körper altert und hormonelle Veränderungen durchmacht, die sich auf das Dekolleté auswirken.

Auch starke und häufige Gewichtsschwankungen können das Aussehen der Brust beeinflussen. Eine mögliche Folge ist, dass die Implantate irgendwann nicht mehr richtig zu der veränderten Brust passen. Sie können zu klein oder zu groß oder auch in ihrer Form nicht mehr vorteilhaft wirken. Davon abgesehen können Implantate manchmal  – insbesondere große, bei denen es sich nicht um Ultraleichtimplantate handelt – durch ihr Gewicht eine Erschlaffung der Brust begünstigen.

In diesem Fall empfiehlt sich ein Implantatwechsel, bei dem neue Brustimplantate mit einer optimalen Form und Größe eingesetzt werden. Liegt zudem eine Erschlaffung vor, kann eine zusätzliche Bruststraffung durchgeführt werden.

Es kommt manchmal jedoch auch vor, dass Frauen ihre Brustvergrößerung nach einiger Zeit rückgängig machen wollen. Dies war beispielsweise bei Sophia Thomalla der Fall. Sie trug Implantate, sehnte sich jedoch später nach ihrer natürlichen Oberweite zurück. Deshalb ließ sie eine Brustverkleinerung durchführen, bei der die Implantate ersatzlos entfernt wurden.

Auch in diesem Fall kann die Brustverkleinerung durch eine straffende Operation ergänzt werden, da sich bei Implantat-Trägerinnen Haut und Gewebe dehnen. Daher ist es möglich, dass eine alleinige Implantatentfernung kein gutes Resultat erzeugt. 

Medizinische Gründe für einen Implantatwechsel

Das Entfernen und / oder der Austausch von Implantaten ist immer dann notwendig, wenn es nach der Brustvergrößerung zu einer Rotation oder Verschiebung der Brustimplantate kommt. Dies ist eine seltene, aber mögliche ästhetische Komplikation nach einem entsprechenden Eingriff.

Ebenso unwahrscheinlich aber möglich ist eine Implantatruptur, also das Reißen der Implantathülle. Dies stellt einen zwingenden Grund für einen Implantatwechsel dar. Zwar ist es so, dass moderne, hochwertige Silikonimplantate ein sehr kohäsives Gel enthalten, welches nicht in den Körper und den Blutkreislauf eindringen kann, doch gehen die verantwortungsbewussten Ärzte von Clinic im Centrum hier unter keinen Umständen ein Risiko ein.

Kapselfibrose

Ein weiterer Grund für einen Implantatwechsel kann eine Kapselfibrose sein. Diese entsteht, wenn der Körper nach einer Brustvergrößerung eine bindegewebige Hülle um das Implantat bildet. Eigentlich ein ganz normaler Vorgang – nur, dass diese Hülle bei einigen Frauen sehr dick und fest wird und sich zusammenziehen kann. Die Kapselfibrose kommt leider etwas häufiger vor, kann jedoch insbesondere im frühen Stadium ohne OP erfolgreich mit einer Ultraschall-Behandlung therapiert werden. Diese Behandlung ist schmerzfrei und erzielt in der Regel gute Erfolge.

Die Kapselfibrose wird in vier Stadien eingeteilt:

  • Stadium I: Verdickung der Kapsel ohne Beschwerden
  • Stadium II: Leichte Verhärtung der Brust ohne Veränderung der Brustform
  • Stadium III: Verhärtung und Deformation
  • Stadium IV: Schmerzen (manchmal auch ohne Verhärtung oder Verformung)

Auch wenn die Kapselfibrose keine „Krankheit“ ist, stellt in weiter fortgeschrittenen Fällen, wenn starke Schmerzen und Deformitäten auftreten, der Implantatwechsel die Lösung der Wahl dar.

 

Implantatwechsel bei Clinic im Centrum

Wie auch die Brustvergrößerung und Bruststraffung mit Implantaten wird der Implantatwechsel oder die Brustverkleinerung durch Entfernung von Implantaten bei uns ausschließlich von erfahrenen Fachärzten für Plastische und Ästhetische Chirurgie durchgeführt. Ganz egal, aus welchen Gründen Sie sich an uns wenden: Sie können sich immer auf eine kompetente und individuelle Beratung und Behandlung verlassen. Geht es um die Wahl neuer Implantate, versichern wir Ihnen, dass wir diese von renommierten Markenherstellern beziehen, die für Qualität und Sicherheit stehen. In jeder Klinik oder Praxisklinik werden Sie rundherum betreut und erhalten eine umfassende Nachsorge ohne versteckte Zusatz-Kosten.

Bei Fragen zum Thema Implantatwechsel, zu unseren Ärzten oder bei Interesse an einem unverbindlichen Beratungstermin nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Bitte bedenken Sie, dass diese Informationen ein persönliches Gespräch mit dem Facharzt nicht ersetzen können. Daher bitten wir Sie, bei Interesse einen unverbindlichen Beratungstermin an einem Standort Ihrer Wahl zu vereinbaren.

Themenwelt Implantatwechsel

Erfahren Sie mehr über das Thema Implantatwechsel und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!