Zur Startseite
Dekolleté einer Frau in freizügigem blauem Oberteil.

Implantatwechsel

Vorbereitung auf den Implantatwechsel

Die Beratung

Ebenso wie vor einer Brustvergrößerung oder einer Bruststraffung findet auch vor einem Implantatwechsel stets ein ausführliches Beratungsgespräch statt. Dabei geht es zunächst um Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen: Sollen nur die alten Implantate herausgenommen oder auch neue eingesetzt werden? Wenn neue, welches Modell darf es sein? Ist eventuell eine zusätzliche Straffung sinnvoll?

Das Beratungsgespräch umfasst eine ausführliche Untersuchung, bei der Ihre Brust genau analysiert wird. Am Ende weiß Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, was Ziel der Operation sein soll und kann Ihnen einen konkreten Kosten-Voranschlag unterbreiten. Selbstverständlich wird er Sie auch auf Risiken und mögliche Komplikationen sowie notwendige Nachsorge-Maßnahmen hinweisen.

Falls Sie lediglich unter einer Kapselfibrose leiden, ist es nicht immer notwendig, sich einer Operation zu unterziehen. Ihr Arzt wird Sie bei Bedarf gerne über eine mögliche nichtinvasive Behandlung informieren.

Bitte stellen Sie Ihrem Arzt in der Beratung ohne Scheu eventuelle Fragen. Diese sollten Sie sich wie auch schon bei der Brustvergrößerung zuvor am besten bereits zuhause überlegen und notieren.

Zitat Armani Eleganz heißt nicht ins Auge zu fallen sondern im Gedächtnis zu bleiben
Eine blonde Frau in lockerem Shirt blickt in die Kamera

Informationen für Ihren Arzt

Wie auch im Falle der Brustvergrößerung muss Ihr behandelnder Arzt vor dem Implantatwechsel über die folgenden Punkte Bescheid wissen:

  • Haben Sie akute oder chronische Erkrankungen?
  • Leiden Sie an Allergien und Unverträglichkeiten?
  • Wie sieht es aus mit vorhergegangenen Operationen an der Brust (Brustvergrößerung, Bruststraffung, andere Korrekturen, medizinisch notwendige Operationen)?
  • Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein? Wenn ja, welche und in welcher Dosierung?
  • Wann wurden die letzten Impfungen durchgeführt und sind Impfungen in den nächsten Wochen geplant?

Bitte bringen Sie Ihren Implantat-Ausweis zum Beratungsgespräch mit. Weiterhin empfehlen wir Frauen ab dem 30. Lebensjahr, zuvor eine gynäkologische Vorsorgeuntersuchung durchführen zu lassen.

 

Die Entscheidung

Nach der Beratung nehmen Sie sich bitte Zeit, um in Ruhe noch einmal über den geplanten Implantatwechsel nachzudenken – insbesondere, wenn er aus rein ästhetischen Gründen erfolgen soll. Bitte stellen Sie sich die folgenden Fragen:

  • Ist der Zustand meiner Brust tatsächlich störend?
  • Was sind meine ganz konkreten Erwartungen an die Operation?
  • Kenne ich die möglichen Komplikationen eines Implantatwechsels oder der Brustverkleinerung und möchte ich mich diesen Risiken wirklich aussetzen?
  • Ist die Entscheidung meine eigene oder beeinflussen mich Dritte wie mein Partner oder öffentliche Personen?
  • Weiß ich, wie ich die Kosten der Operation finanzieren möchte? Tipp: Nutzen Sie unser Angebot zur Raten-Finanzierung!

Erst, wenn Sie sicher sind, dass Sie den Implantatwechsel wirklich vornehmen lassen möchten, nehmen Sie wieder Kontakt zu Ihrer Klinik oder Praxisklinik auf und vereinbaren einen Termin für die Operation.

Themenwelt Implantatwechsel

Erfahren Sie mehr über das Thema Implantatwechsel und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!