Zur Startseite
Frau sitzt auf einem Hocker und hat die Hände im Schoß.

Hymenrekonstruktion

Hymenrekonstruktion - das sollten Sie wissen

Da können Sie ganz beruhigt sein: Nicht einmal ein Gynäkologe könnte nach dem Verheilen noch Spuren des Eingriffs erkennen.

Im Prinzip nicht, da das Hymen sehr elastisch ist und manchmal nicht einmal bei Geschlechtsverkehr reißt. Nur in seltenen Fällen, wenn das Jungfernhäutchen zwei- oder mehrgeteilt ist, kann es sein, dass sich der Tampon zwar einführen, aber nicht mehr entfernen lässt. In solch einem Fall sollten Sie sich umgehend an einen Frauenarzt wenden und den Tampon nicht gewaltsam entfernen.

Dass Sport angeblich ein Einreißen des Hymens verursacht, liest man immer wieder. Es konnte allerdings noch nie ein konkreter Fall nachgewiesen werden. Egal ob Schwimmen, Reiten oder Radfahren: Grundsätzlich dürfen Sie all diese Sportarten angstfrei betreiben.

Sämtliche Mitarbeiter und Ärzte wissen, wie sensibel dieses Thema ist und werden sehr diskret mit Ihrem Anliegen umgehen. Der Arzt selbst unterliegt zudem der ärztlichen Schweigepflicht. Würde er etwas preisgeben, wäre dies ein Fall, der sogar rechtliche Konsequenzen nach sich zieht.

Sowohl die Hymenrekonstruktion als auch sämtliche weitere Eingriffe werden bei Clinic im Centrum ab dem 18. Lebensjahr durchgeführt. Eine Ausnahme bilden lediglich Ohrenkorrekturen.

Da die Heilung vier bis sechs Wochen in Anspruch nimmt, sollten Sie den Eingriff rechtzeitig vor der Hochzeit vornehmen lassen. Wenn Sie möchten, können Sie die Operation auch schon Jahre vorher in Anspruch nehmen. Das Ergebnis ist dauerhaft haltbar.

Da es sich nicht um einen medizinisch notwendigen Eingriff handelt, wird die Hymenrekonstruktion weder von den gesetzlichen noch von den privaten Krankenkassen übernommen.


Themenwelt Hymenrekonstruktion

Erfahren Sie mehr über das Thema Hymenrekonstruktion und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!