Zur Startseite
Frau in Unterwäsche mit den Händen an der Hüfte.

Schamlippenverkleinerung

Schamlippenverkleinerung: Das sind die Risiken

Mit einem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie dem Einhalten der Verhaltensregeln sind Sie bei der Schamlippenverkleinerung im Allgemeinen auf der sicheren Seite. Dennoch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass kein schönheitschirurgischer Eingriff ohne Risiken ist. Dies gilt auch für Operationen im Bereich der Intimchirurgie.

Womit Sie in jedem Fall rechnen sollten, sind ein Brennen und leichte Schmerzen im operierten Bereich in den ersten Tagen nach der Verkleinerung der Labien. Meist sind die Schmerzen erträglich. Sollten Sie dennoch das Bedürfnis haben, ein Schmerzmittel einzunehmen, fragen Sie bitte Ihren behandelnden Arzt, welche Medikamente er erlaubt. Aspirin und andere blutgerinnungshemmende Präparate können nämlich die Wundheilung beeinträchtigen und unerwünschte Komplikationen auslösen.

Ebenfalls normal sind Schwellungen sowie kleinere Blutergüsse. In der Regel bilden diese sich mit dem Fortschritt des Heilungsprozesses von selbst zurück. Wichtig ist, dass Sie Ihren Intimbereich schonen.

Fast immer kommt es vorübergehend zu Taubheitsgefühlen entlang der Narbe. Es kann einige Monate dauern, bis sich die Nerven hier wieder vollständig regeneriert haben. Geraten Sie in diesem Fall bitte nicht in Panik. In der Regel erlangen alle unsere Patientinnen ihr vollständiges Empfindungsvermögen wieder.

Ein Pärchen bei der Kissenschlacht
Strichzeichnung Hochformat lange Frauenbeine und Po

Bei einer Schamlippenkorrektur besteht – auch in Abhängigkeit der gewählten OP-Technik – ein gewisses Risiko von Nachblutungen. Keine Angst, diese können sehr einfach behandelt werden. Wir bitten Sie, sich in diesem Fall umgehend in Ihrer Clinic im Centrum zu melden.

Schwere Komplikationen wie Wundinfektionen und Wundheilungsstörungen sind extrem selten. Sollten Sie dennoch starke Schmerzen, Fieber und Schwellungen feststellen, verlieren Sie bitte keine Zeit und melden Sie sich als Notfall in Ihrer Klinik oder Praxisklinik. Häufig kann eine solche Komplikation schon allein durch die Gabe eines Antibiotikums effektiv behandelt werden.

Die Qualität der Operationsnarben hängt von der Operationstechnik ab. Dennoch sind die Narben wegen der starken Fältelung der Genitalhaut meist unauffällig. Bei Bedarf können störende Narben mit einem kleinen Korrektureingriff verbessert werden. Eine weitere ästhetische Komplikation kann eine leichte Asymmetrie der Schamlippen sein.

Die Korrektur der Schamlippen wird in der Regel in örtlicher Betäubung durchgeführt. Daher gibt es keine speziellen Narkoserisiken. Auf Wunsch kann der Eingriff aber auch in Vollnarkose erfolgen.

Zur Blutstillung wird im Allgemeinen ein Medikament (Adrenalin) in das Operationsgebiet eingespritzt. Da dies für Patientinnen mit Herzerkrankungen problematisch sein kann, bitten wir Sie, uns im Vorfeld über kardiologische und andere Vorerkrankungen zu informieren.

Schwere Allgemeinerkrankungen können es notwendig machen, vom Eingriff abzuraten oder ihn zu verschieben. Ähnliches gilt für psychische Krisensituationen und akute psychiatrische Erkrankungen. Bei Erkrankungen, die eine Beeinträchtigung der Blutgerinnung mit sich bringen oder falls blutverdünnende Medikamente nicht abgesetzt werden dürfen, kann die Schamlippenkorrektur ebenfalls häufig nicht durchgeführt werden.