Zur Startseite
Unbekleidete Frau mit Blumenschmuck der ihren Unterleib verdeckt.

Vaginalstraffung

Vorbereitung auf die Vaginalverjüngung

Das Beratungsgespräch

Das Beratungsgespräch ist die Gelegenheit für alle interessierten Frauen, um sich unverbindlich über die Vaginalstraffung zu informieren. Dazu nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrer Clinic im Centrum vor Ort auf und vereinbaren einen entsprechenden Termin.

Bei der Beratung werden nicht nur allgemeine Dinge rund um die Vaginalstraffung erläutert, sondern es findet auch eine eingehende Untersuchung statt. Die Patientin bestimmt letztlich, wie eng und straff die Vaginalwände modelliert werden sollen. Aus der jahrelangen Erfahrung auf diesem Gebiet kann man jedoch sagen, dass das Ziel dahin geht, die Vagina in den Zustand vor der ersten Schwangerschaft zurückzuführen. Sehr oft lässt sich hierdurch auch Harninkontinenz (unfreiwilliger Urinverlust) positiv beeinflussen.

Bitte scheuen Sie sich nicht, Ihre persönlichen Fragen zur Vaginalstraffung zu stellen und eventuelle Bedenken zu äußern. Ihr Arzt wird sich bemühen, Ihnen alles verständlich zu erklären, da es ihm wichtig ist, dass Sie eine realistische Vorstellung von den Möglichkeiten und Grenzen der Vaginalverjüngung erhalten. Ideal ist es, wenn Sie sich bereits zuhause Gedanken darüber machen, was Sie wissen möchten. Machen Sie sich gerne Notizen und bringen Sie diese ins Gespräch mit.

Was Sie ebenfalls bereits zuhause erledigen können, ist das Zusammentragen von Informationen über die folgenden Punkte:

  • Medikamente, die Sie regelmäßig oder häufig einnehmen
  • eventuell bestehende akute oder chronische Erkrankungen, insbesondere im Intimbereich (auch Harninkontinenz oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr gehören dazu!)
  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • eventuelle vorherige Operationen und Behandlungen im Intimbereich
    (z. B. eine Schamlippenverkleinerung oder Gebärmutteroperation)
Frau sitzt auf einem Holzgeländer, im Hintergrund sind Bäume zu sehen

Vaginalstraffung: Ja oder nein?

Nach der Beratung müssen Sie sich nicht sofort für oder gegen eine Behandlung bei Clinic im Centrum entscheiden. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass eine gute Entscheidung Zeit braucht. Deshalb können Sie nach dem Beratungsgespräch erst einmal nach Hause gehen und sich dort in Ruhe alles noch mal überlegen.

Fragen, die bei Ihrem Entschluss hilfreich sein können:

  • Hat mich das Gespräch mit dem Arzt überzeugt? Habe ich Vertrauen zu ihm?
  • Wie war mein Eindruck von der Klinik, Praxisklinik oder Praxis?
  • Welche Veränderungen wird die Vaginalstraffung für mich haben?
  • Bin ich mir über eventuelle Risiken im Klaren?
  • Ist meine Erwartung an das Ergebnis realistisch?
  • Treffe ich die Entscheidung für mich oder setzt mich jemand – zum Beispiel der Partner – unter Druck?

Persönliche Vorbereitung

Ein guter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie kann ein kleines Wunder bewirken – aber nur, wenn Sie als Patientin tatkräftig mithelfen. Das betrifft sowohl die Vorbereitung auf die Straffung als auch die Nachsorge nach der Behandlung.

Um die Blutungsgefahr zu vermindern, empfehlen wir Ihnen, zwei Wochen vor der Vaginalstraffung auf blutverdünnende Schmerz- und Schlafmittel zu verzichten.

Auch der Genuss von Alkohol und Nikotin ist nicht förderlich für die Wundheilung und sollte für zwei Wochen vor und nach dem Eingriff vermieden werden.

Weitere wichtige Hinweise wird Ihnen Ihr behandelnder Facharzt im Beratungsgespräch mitteilen. Sollten Sie Fragen haben, können Sie natürlich jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Themenwelt Vaginalstraffung

Erfahren Sie mehr über das Thema Vaginalstraffung und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!