Zur Startseite
Junge Frau macht einen Spagat, schwarz-weiß-Bild

Oberschenkelstraffung

Richtige Nachsorge für gestraffte Beine

Genau wie auch bei anderen ästhetischen Eingriffen – zum Beispiel der Brustvergrößerung, Brustverkleinerung, Oberarmstraffung oder Bauchdeckenstraffung – gibt es auch nach einer Oberschenkelstraffung einige Dinge, die die Patienten beachten sollten, damit die Heilungsphase möglichst komplikationsfrei verläuft. Das Beachten dieser Regeln sowie das Einhalten sämtlicher vereinbarter Kontrolltermine in der Klinik oder Praxisklinik vor Ort sind essentiell für ein optimales Ergebnis.

Allgemeine Informationen zur Nachsorge

Die Wundheilung der Haut und das Abklingen der Schwellung dauern ca. zehn bis 14 Tage. Bis alle Schwellungen und Hämatome vollständig abgeklungen sind, können allerdings mehrere Wochen vergehen. Bitte haben Sie etwas Geduld und geben Sie Ihrem Körper die Zeit, die er braucht, um zu heilen.

Wenn Sie möchten, können Sie den Heilungsprozess von innen unterstützen, indem Sie Curetin®einnehmen. Dieses Nahrungsergänzungsmittel enthält spezielle Nährstoffe, die Ihr Körper für eine komplikationsfreie Wundheilung benötigt.

Die Fäden werden rund zwei Wochen nach der OP gezogen. In vielen Fällen werden aber auch selbstauflösende Fäden verwendet.

Nachdem die Verbände abgenommen wurden, müssen Sie noch für etwa vier bis sechs Wochen eine Kompressionsstrumpfhose tragen – zunächst sowohl tagsüber als auch nachts. Ihr Facharzt wird Ihnen mitteilen, wann Sie die Hose wieder ablegen oder nachts weglassen dürfen.

Bitte schonen Sie sich nach der OP ausgiebig! Sport und körperliche Belastungen sollten für etwa sechs Wochen vermieden werden. Beginnen Sie langsam mit Ihrem Training und hören Sie auf, falls Sie Schmerzen haben oder sich erschöpft fühlen. Maßvolle Bewegung kann für den Heilungsverlauf förderlich sein, allerdings dürfen Sie die Beine in den ersten Wochen nicht spreizen. Die Beanspruchung der operierten Stellen sollte gering gehalten werden.

Mit der Pflege der Narben sollten Sie rechtzeitig beginnen. In vielen Fällen eignet sich dafür eine Heilsalbe. Sofern es Ihr Arzt rät, können Sie auch eine spezielle Narbensalbe anwenden. Auch leichte Massagen und Wechselduschen zur Förderung der Durchblutung können sich positiv auf die Narbenbildung auswirken. Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, wann in Ihrem individuellen Fall der richtige Zeitpunkt dafür ist.

Sollten Sie sich bei der Nachsorge mit irgendetwas nicht sicher sein, nehmen Sie einfach Kontakt mit Ihrer Clinic im Centrum auf – wir unterstützen Sie jederzeit gerne!

Bitte bedenken Sie, dass diese Informationen ein persönliches Gespräch mit dem Facharzt nicht ersetzen können. Daher bitten wir Sie, bei Interesse einen unverbindlichen Beratungstermin an einem Standort Ihrer Wahl zu vereinbaren.

Themenwelt Oberschenkelstraffung

Erfahren Sie mehr über das Thema Oberschenkelstraffung und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!