Zur Startseite
Schlanker Bauch mit einer kleinen Narbe an der Seite.

Narbenkorrektur

Narbenkorrektur

Fast jeder von uns hat sie: Narben. Mal sind sie blass und unauffällig, mal wulstig und kaum zu übersehen. Wenn Narben zu ästhetischen oder sogar funktionellen Problemen führen, kann eine Narbenkorrektur bei Clinic im Centrum die Lösung sein. Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin an einem Standort Ihrer Wahl!

Zitat Lagerfeld Elegance is a physical quality. If a woman does not have it naked she will never have it clothed

Wichtige Informationen zum Eingriff Narbenkorrektur

Gründe für eine Narbenkorrektur

Wie entstehen Narben?

Viele Menschen haben durch Unfälle oder Verbrennungen Narben davongetragen. Auch nach Operationen wie beispielsweise einer Bauchdeckenstraffung, Brustvergrößerung oder einer Nasenkorrektur können Narben entstehen, die in der Regel aber gut verheilen und später kaum sichtbar sind. In seltenen Fällen jedoch können auch störende Narben zurückbleiben, die eine Nachbehandlung notwendig machen.

Zum Glück hinterlassen nicht alle Verletzungen unserer Haut dauerhaft Spuren: Ein kleiner Schnitt oder eine oberflächliche Platzwunde betreffen meist nur die oberste Hautschicht, die Epidermis. In diesen Fällen bildet sich eine neue intakte Hautschicht, welche die Wunde bedeckt. Die auf diese Weise neu gebildete Haut erfüllt die gleichen Funktionen wie die sie umgebende Haut und sieht nach kurzer Zeit auch genauso aus.

Anders verhält es sich, wenn tiefere Hautschichten verletzt werden – dann können äußere Narben entstehen. Reicht die Verletzung bis in die Lederhaut (mittlere Hautschicht), bleibt Narbengewebe aus unelastischen Kollagenfasern zurück. Diese ist zwar nicht schön, hat aber eine sehr wichtige Schutzfunktion: Indem die Wunde schnellstmöglich geschlossen wird, können nämlich keine Krankheitserreger eindringen.

Die Narbenbildung ist grundsätzlich der letzte Schritt der Wundheilung, die man in drei Phasen unterteilt:

  1. Reinigung: Die Körperabwehr bekämpft eindringende Krankheitserreger, durch die Blutung werden Keime und Fremdkörper aus der Wunde herausgeschwemmt.
  2. Heilung: Einige Tage später fängt die Heilung an, Hautzellen bilden sich neu und die Wunde schließt sich.
  3. Wiederaufbau: Umbau der neu gebildeten Haut, Ausbildung der Narbe.

 

Zu welchen Beschwerden kann die Narbenbildung führen?

Die Ersatzhaut entwickelt sich bis zu zwei Jahre weiter. Das heißt, dass es eventuell erst im Nachhinein zu Verhärtungen oder Verwachsungen kommen kann. Während des Umbauprozesses kann eine Narbe folgende typische Beschwerden verursachen:

  • Juckreiz
  • Spannungsgefühle
  • Schmerzen
  • hohe Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht
Frau vor grünem Hintergrund mit Blumen auf dem Rücken

Eigenschaften vernarbter Haut

Oft spricht man beim Narbengewebe von Haut zweiter Wahl. Warum das nicht ganz unberechtigt ist? Bei gesunder Haut sind die Fasern elastisch gekreuzt, während die Kollagenfasern beim Narbengewebe parallel verlaufen, was zu einer eingeschränktenElastizität führt.

Insbesondere Narben, die Gelenke überschreiten, etwa am Knie oder am Ellenbogen, neigen dazu, sich stark zusammenzuziehen, was wiederum die Streckung des Gelenkes behindert oder zumindest stark einschränkt. Die Funktionsfähigkeit des betroffenen Gelenks ist somit nicht mehr gegeben.

Darüber hinaus hat die vernarbte Haut im Gegensatz zur gesunden Haut keine Haare, Schweiß- und Talgdrüsen sowie Melanozyten (für die Pigmentbildung zuständig, daher können Narben nicht bräunen). Auch über die Fähigkeit, sich selbst mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen bzw. diese zu speichern, verfügt Narbengewebe nicht. 

Welche Narben-Typen gibt es?

Mal wulstig, mal erhaben – Narben können sehr unterschiedlich aussehen. Idealerweise sind sie flach und unauffällig, aber es gibt eben auch andere Narben-Arten. Die häufigsten:

  • Hypertrophe Narben sind rot, erhaben und wulstig. Sie entstehen durch anhaltende Entzündungsreaktionen, welche zur Überproduktion von Bindegewebe und Kollagen führen.
  • Atrophische Narben sind grübchenartige Vertiefungen, die häufig infolge von Akne auftreten.
  • Sklerotische Narben sind in der Regel hart und unelastisch. Sie bilden sich nach Verbrennungen.
  • Keloide Narben sind rot und wachsen zum Teil weit über die eigentliche Verletzung hinaus, weil die neue Bindegewebsproduktion über ihr Ziel „hinausschießt“.
Junge Frau in einem Bett auf rosa, weißen und roten Rosen

Wann eine Narbenkorrektur sinnvoll ist

Unfälle, Verbrennungen oder Operationen können zu Verletzungen der tieferen Hautschichten und somit zu Narben führen. Diese sind zum Teil in ihrem Aussehen auffällig und störend, insbesondere dann, wenn sie sich z.B. im Gesicht befinden. Bei manchen Personen treten in Folge dessen sogar psychische Beeinträchtigungen auf. Eine Narbenkorrektur kann diesen Patienten wieder mehr Selbstbewusstsein und Lebensfreude schenken.

Neben ästhetischen Operations-Indikationen gibt es aber auch Eingriffe, die aus funktioneller Sicht Sinn machen. Zum Beispiel, wenn über Gelenken aufgrund einer verkürzten Narbe Bewegungseinschränkungen vorliegen.

Bei Clinic im Centrum sind Patienten mit beiden Indikationen herzlich willkommen! Wir nehmen jede Krankengeschichte ernst und suchen gemeinsam mit Ihnen nach einer geeigneten Behandlungs-Methode, um Ihre Narbe so unauffällig wie möglich zu gestalten.

Nehmen Sie einfach ganz unverbindlich Kontakt zu uns auf!

Wann eine Narbenkorrektur nicht empfehlenswert ist

Ist die Narbenbildung noch sehr frisch, sollte immer erst der Spontanheilungsverlauf unter Anwendung konservativer Behandlungs-Methoden (Narbensalbe, Massagen etc.) abgewartet werden. Denn in der Regel tritt mit der Zeit eine Verbesserung der Narbenqualität ein, bei der vor allem die anfängliche Rötung deutlich verblasst.

Außerdem sollte in jedem Fall auch eine realistische Erwartungshaltung bezüglich des Resultats vorhanden sein. Denn es verhält sich so, dass sich eine Narbe trotz moderner Behandlungs-Techniken nicht einfach „wegzaubern“ lässt. Auch nach der Narbenkorrektur wird eine Narbe zurückbleiben, die allerdings im Idealfall durch ihren Verlauf und ihre Qualität unauffälliger in ihrem Erscheinungsbild sowie funktional weniger störend ist.

Gerne beraten Sie unsere Ärzte auch zu den konservativen Möglichkeiten der Narbenbehandlung, insbesondere, wenn es um eine solche im Rahmen der Nachsorge nach einem ästhetischen Eingriff geht. 

 

Ihre Entscheidung für eine Narbenkorrektur

Es lohnt sich also, sich schon zu Hause Gedanken über die eigenen Behandlungs-Motive zu machen. Ebenso sollten Sie sich vorab Notizen zur persönlichen Krankengeschichte aufschreiben und zur Beratung mitbringen:

  • Sind Sie chronisch oder akut krank?
  • Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein?
  • Bestehen Allergien/Unverträglichkeiten?
  • Wie ist die Narbe entstanden (z.B. durch einen Unfall)?
  • Hatten Sie vorangegangene Eingriffe – insbesondere im betroffenen Areal?
  • Wie ist es um Ihren Impfstatus bestellt?

Natürlich ist auch eine ausführliche fachärztliche Aufklärung zu den Möglichkeiten und Grenzen der Narbenkorrektur, der geeigneten Behandlungsmethode, möglichen Risiken und Nebenwirkungen sowie der richtigen Vor- und Nachsorge Bestandteil des Gesprächs. Am Ende kann Ihnen der Chirurg zudem einen detaillierten Kostenvoranschlag erstellen.

Nach dem Termin empfehlen wir unseren Patienten, sich so viel Zeit mit der Entscheidung für oder gegen einen Eingriff zu lassen, wie sie persönlich möchten. Haben Sie sich alles noch einmal durch den Kopf gehen lassen und wünschen Sie sich eine Behandlung bei Clinic im Centrum, freuen wir uns über Ihre erneute Kontakt-Aufnahme!

Die Beratung

Sie haben eine Narbe im Gesicht oder an einer anderen Körperstelle und empfinden diese als lästig? Dann nehmen Sie gerne ganz unverbindlich Kontakt zur Klinik oder Praxis-Klinik in Ihrer Nähe auf! Unsere freundlichen Clinic im Centrum-Mitarbeiter können Ihnen erste Fragen beantworten und Vorab-Informationen auf den Weg geben.

Im nächsten Schritt vereinbaren Sie dann ein persönliches Beratungsgespräch mit Ihrem behandelnden Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Hierbei haben Sie die Gelegenheit, neben fachlichen Details zur Narbenkorrektur auch Antworten auf für Sie relevante Fragen zu erhalten und natürlich Ihren Chirurgen unmittelbar als Mensch kennenzulernen – denn auch Sympathie spielt eine wichtige Rolle für eine erfolgreiche Behandlung! Erst wenn sowohl die ärztliche Kompetenz als auch das Vertrauen zwischen Ihnen beiden stimmt, macht eine Narbenkorrektur Sinn.

Wie läuft das Beratungsgespräch inhaltlich ab? Unabhängig davon, ob Sie ein Facelift, eine Fettabsaugung, Brustvergrößerung, Brustverkleinerung oder eine Narbenkorrektur bei Clinic im Centrum durchführen lassen möchten, wird Ihr Arzt Sie zunächst nach Ihrer Motivation hinsichtlich der Operation befragen. Diese Fragen können wie folgt ausfallen:

  • Was stört Sie genau an Ihrer Narbe?
  • Handelt es sich dabei um rein ästhetische Einschränkungen oder auch funktionelle?
  • Inwiefern glauben Sie, dass sich eine Korrektur positiv auf Ihr Leben auswirken wird (z.B. in Puncto Selbstbewusstsein, eigene Zufriedenheit, Lebensgewohnheiten)?
  • Wünschen Sie sich die Operation aus eigener Überzeugung heraus oder spielen bei der Entscheidung Dritte (Partner, Freunde etc.) eine Rolle?
Frau mit rotem Cape und roten Lippen

Narbenkorrekturen bei Clinic im Centrum

Narben können sehr unangenehme Begleiter sein, die uns in unserem Alltag einschränken. Optisch stören sie vor allem dann, wenn sie sich im Gesicht oder an anderen ständig exponierten Körperstellen befinden. Manchmal beeinträchtigen sie uns auch funktionell – etwa, wenn sie sich über unsere Gelenke erstrecken und dadurch die Beweglichkeit mindern.

Glücklicherweise muss man heutzutage nicht mehr jedes Schicksal als gegeben hinnehmen, sondern kann aktiv etwas für eine bessere Lebensqualität tun! Mit Ihrer Kontakt-Aufnahme zu Ihrer Klinik oder Praxis-Klinik vor Ort ist der erste Schritt in Richtung schöneres Narbenbild getan.

Sie können sicher sein: Von Anfang bis Ende Ihrer Behandlung sind Sie bei uns in den besten Händen. Denn als Premiumanbieter für Schönheitschirurgie kooperieren wir ausschließlich mit erfahrenen Fachärzten für Ästhetische und Plastische Chirurgie, die in einer sechsjährigen Zusatzausbildung das nötige Knowhow für dieses anspruchsvolle Gebiet erworben haben. Zudem vertiefen unsere Ärzte ihr Wissen bei regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen und tauschen sich mit anderen Experten aus, um immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu sein.

Höchstes medizinisches Niveau erfahren Sie auch durch innovative OP-Techniken und Behandlungs-Methoden, sichere Medikamente und geprüften Materialien, die in unseren Kliniken oder Praxis-Kliniken Anwendung finden.

Unsere Patienten sind also umgeben von kompetenten Spezialisten und einem professionellen Umfeld, die maximale Sicherheit und Top-Ergebnisse garantieren ­– bei einer Brustvergrößerung ebenso wie bei einer Brustverkleinerung, einem Facelift oder einer Narbenkorrektur!

Unterschiedliche Wege der Behandlung

Es kann durchaus bis zu zwei Jahre dauern, bis eine Narbe ausgeheilt ist. Patienten, die eine Narbenkorrektur planen, sollten daher in jedem Fall die vollständige Heilung abwarten.

Ist dieser Zeitraum verstrichen, kann eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden aus der ästhetisch-plastischen Chirurgie zum optischen sowie funktionellen Erfolg führen. Welches Verfahren hierbei das vielversprechendste ist, hängt vom Typ und Zustand des Narbengewebes ab und wird während eines individuellen Beratungsgespräches mit Ihrem Arzt festgelegt.

Grundsätzlich bieten sich zunächst konservative Maßnahmen zur Narbenbehandlung an:

  • Peelings: besonders für kleinere Narben geeignet, fördern die Regeneration.
  • Unterspritzungen mit Eigenfett, Kollagen oder Hyaluronsäure: heben eingesunkene Narben auf das normale Hautniveau an (z.B. Aknenarben), Kortison-Injektionen: insbesondere bei Keloidnarben.
  • Dermabrasion: mechanisches Verfahren zum Abschleifen von großflächigen oder scharfrandigen Narben (Akne- oder Verletzungsnarben).
  • Laser: kann eingesetzt werden bei Aknenarben, bei eingesunkenen oder hervorstehenden Narben (Keloide), Verfärbungen oder auch Dehnungsstreifen. Es gibt verschiedene Lasertechniken, zum Beispiel den Fraxellaser. Dabei dringen Lichtimpulse als Mikrostrahlen durch die oberste bis in die mittlere Hautschicht vor. Das Laserlicht wird bei diesem Vorgang auf viele kleine Gewebeareale verteilt (fraktioniert). Dadurch werden natürliche Regenerationsprozesse im Körper angeregt und neues, vitales Gewebe aufgebaut.

All diese Methoden können insbesondere bei kleineres, weniger tiefgehende Narben sehr gute Ergebnisse erzielen, die die Narbe wesentlich unauffälliger machen.

Zur Versorgung größerer Narbenbereiche und bei starkenfunktionellen Einschränkungen hält die Ästhetische und Plastische Chirurgie auch operative Methoden zur Narbenbehandlung bereit.

  • Bei einer Narben-Exzision wird eine Narbe, die auffällig und irregulär verheilt ist, ellipsenförmig knapp neben den Rändern ausgeschnitten. Die Wunde wird unter geringer Spannung wieder verschlossen. So kann sich gesundes Narbengewebe bilden, das unauffällig verheilt.
  • Bei Lappenplastiken wird gesunde Haut mit darunter liegendem Gewebe – ggf. auch mit Muskelgewebe – an die Defektstelle verpflanzt. Entweder bleibt hierbei die Blutversorgung durch lokale Verschiebung erhalten oder sie wird durch eine Verpflanzung von Blutgefäßen gewährleistet.
  • Bei einer Transplantation verwendet man ebenfalls gesunde Haut, die von einer anderen Körperstelle entnommen wird, zur Deckung des Defektes. Die Haut wächst in der Regel unter Einsprossung der Blutgefäße erfolgreich in der neuen Region an.

Plastiken und Transplantationen sowie umfangreichere Exzisionen finden meist in Vollnarkose statt und sind mit einem Klinik-Aufenthalt von einigen Tagen verbunden.

Bereits vor Ihrer Operation können Sie etwas tun, um die spätere Wundheilung zu fördern. Damit die Durchblutung und somit die Sauerstoffversorgung der Haut optimal ist, raten wir unseren Patienten, zwei Monate vor der Operation auf Nikotin zu verzichten.

Ebenfalls nicht einnehmen sollten Sie in diesem Zeitraum vor operativen Narbenkorrekturen Schmerz- und Rheumamittel, fiebersenkende Medikamente und auch kein hoch dosiertes Vitamin E, denn dadurch kann die Blutgerinnung verzögert werden.

Die Narbenkorrektur selbst kann in der Regel ambulant oder in örtlicher Betäubung vorgenommen werden. Größere Eingriffe wie Hauttransplantationen hingegen machen meist eine Narkose mit anschließendem stationärem Aufenthalt erforderlich.

Patienten sollten sich nach ambulanten Behandlungen auf jeden Fall von einer Person Ihres Vertrauens abholen lassen und für 24 Stunden nicht Autofahren, da bei einer Lokalanästhesie mit Dämmerschlaf Medikamente verwendet werden, die noch eine Zeit lang nachwirken können.

Wie die postoperative Behandlung Ihrer Narbe genau aussieht, klären Sie bitte mit Ihrem Arzt. Meist wird Ihnen ein Verband oder eine Bandage angelegt. Die Fäden werden in der Regel nach einer Woche gezogen.

Für eine optimale Heilung sowie zur Linderung möglicher Beschwerden werden häufig Massagen, Krankengymnastik und Cremes empfohlen. Auch von innen können Sie die Heilung effektiv unterstützen – zum Beispiel mit dem Nahrungsergänzungsmittel Curetin®.

Von anstrengenden körperlichen Tätigkeiten sowie Belastung des Wundbereiches in den ersten Wochen nach der Operation wird dringend abgeraten.

Auch starke Sonneneinstrahlung (schließt Solarium-Besuche mit ein!), Saunagänge und starkes Schwitzen sollte für einige Monate vermieden werden.

Wird eine Narbenkorrektur von einem erfahrenen Facharzt für Plastische Chirurgie durchgeführt, gilt der Eingriff im Allgemeinen als sehr sicher. Mit der Entscheidung, eine Narbe im Gesicht oder am Körper bei Clinic im Centrum korrigieren zu lassen, reduzieren Sie bestehende Risiken auf ein Minimum. Dennoch möchten wir Sie auf alle Eventualitäten vorbereiten und auch über die theoretisch möglichen Nebenwirkungen aufklären:

Zu den Komplikationen einer operativen Narbenkorrektur, die auch bei anderen Eingriffen wie beispielsweise einer Brustvergrößerung, Brustverkleinerung oder Nasenkorrektur auftreten können, zählen Schwellungen, Blutergüsse sowie vorübergehende Taubheitsgefühle im OP-Gebiet.

Zudem sind während der Heilung auch leichte Schmerzen, ein Ziehen, Jucken oder Brennen an und um die Narbe herum denkbar. Diese Symptome sind aber durch Ruhigstellung und Medikamente gut behandelbar.

In seltenen Fällen kann es außerdem zu Blutungen, Infektionen oder allergischen Reaktionen kommen. Diese Nebenwirkungen sollten Sie bitte stets Ihrem Arzt mitteilen, der daraufhin geeignete Maßnahmen ergreifen kann.

Ferner kommt es in sehr seltenen Fällen vor, dass nach der Behandlung Narben auftreten, die ausgeprägter als zuvor sind. Eine weitere OP ist in diesem Fall empfehlenswert.

Als Patient sollten Sie außerdem wissen, dass ein endgültiges Ergebnis erst nach ein bis 2 Jahren vorliegt und dass Narben durch Korrekturen niemals vollständig verschwinden, sondern lediglich unauffälliger gestaltet werden können.

Zusammensetzung der Kosten

Es gibt viele verschiedene Arten von Narben. Auch die körperlichen und gesundheitlichen Voraussetzungen, mit denen Patienten zu uns kommen, sind sehr unterschiedlich. Sie können sich daher vermutlich schon denken, dass es schwierig ist, einen konkreten Preis für die Narbenkorrektur zu nennen. Denn dieser setzt sich stets aus mehreren individuellen Faktoren zusammen:

  • Anästhesie: örtliche Betäubung oder Vollnarkose?
  • Arzt- und Personalkosten: Wie umfangreich ist die OP oder Behandlung? Welche Methode wird angewendet?
  • Klinikaufenthalt: ambulant oder stationär?
  • Materialkosten: Verband, Bandage etc.
  • Nachsorge

Abhängig vom Umfang und von den Besonderheiten Ihrer persönlichen Narbenkorrektur wird Ihr behandelnder Facharzt Ihnen im Beratungsgespräch einen schriftlichen Kostenvoranschlag aushändigen.

Frau in Marilyn Monroe Optik blickt seitlich in die Kamera

Realistische Preise für eine Narbenkorrektur in Deutschland

Wie bereits erwähnt, können die Kosten für Narbenkorrekturen je nach Art und Größe der betroffenen Stelle sowie Behandlungstechnik stark variieren. Um Ihnen dennoch eine kleine Orientierungshilfe zu geben: Die Preise für eine Narbenkorrektur bewegen sich in einer Spanne von 300 bis 1.500 Euro.

Vielleicht haben Sie bei Ihren Recherchen im Internet günstigere Preise entdeckt. Sogenannte Billigangebote gibt es natürlich nicht nur für Eingriffe wie eine Brustvergrößerung, Brustverkleinerung oder eine Nasenkorrektur, sondern auch bei Narbenkorrekturen. Bevor Sie sich allerdings für das niedrigpreisige Angebot entscheiden, bedenken Sie bitte folgendes: Jedes Unternehmen und somit auch jede Schönheits-Klinik muss wirtschaftlich agieren. Fällt diese durch Tiefpreise auf, können Sie fast sicher sein, dass auch die medizinische Qualität im Keller sein wird. Denn in solchen Kliniken wird meist an der Qualifikation der Ärzte, am Pflegepersonal, an der OP-Ausstattung und der Nachsorge gespart – auf Kosten Ihrer Gesundheit!

Ebenfalls Vorsicht geboten ist bei Eingriffen, die im Ausland angeboten werden. Neben oftmals mangelhaftem medizinischem Niveau laufen Sie hier zusätzlich Gefahr, dass das ästhetische Ergebnis aufgrund von Verständigungsproblemen und fehlender Nachsorge nicht zu Ihrer Zufriedenheit ausfällt. Ist es das wert? Wir empfehlen unseren Patienten grundsätzlich, sich bei ästhetischen Operationen nicht nur von Preisen, sondern vor allem auch von Qualität und Sicherheit leiten zu lassen.

In welchen Fällen zahlen die Krankenkassen?

Oft wird die Narbenkorrektur aus rein ästhetischen Gründen durchgeführt – dann müssen die Patienten die Kosten selbst tragen.

Anders verhält es sich bei Narben, die beispielsweise eine funktionelleBehinderung darstellen, Schmerzen verursachen oder mit starken psychischenProbleme einhergehen. Hier haben Sie unter Umständen Chancen, dass Ihre Krankenkasse für die Kosten aufkommt.

Handelt es sich bei Ihnen um eine durch einen Unfall verursachte Narbe, sollte auch der Unfallverursacher oder die Unfallversicherungals Kostenträger in Erwägung gezogen werden.

Auf jeden Fall sollten Sie sich frühzeitig bei der Krankenkasse über eine mögliche Kostenübernahme informieren!

Günstige Finanzierung

Ihre Narbe ist ein optischer Störfaktor, stellt aber keine gesundheitliche Beeinträchtigung dar? Dann müssen Sie vermutlich selbst für die Kosten aufkommen. Damit Sie trotzdem eine Narbenkorrektur vornehmen lassen können, bieten wir Ihnen in Kooperation mit unserem langjährigen Partner, dem Finanzdienstleister medipay, eine günstige Ratenfinanzierung an.

Die Höhe der Raten bestimmen Sie dabei selbst – sie ist abhängig von der Darlehenslaufzeit. So können Sie entweder einen Teil oder die kompletten Kosten der Narbenkorrektur finanzieren.

Nähere Details zur Ratenfinanzierung erhalten Sie auf unserer Finanzierungsseite oder von unseren freundlichen Clinic im Centrum-Mitarbeiterinnen, mit denen Sie ganz unverbindlich Kontakt aufnehmen können.

 

Logo Medipay

Für noch mehr Sicherheit: Folgekostenversicherung

Die operative Narbenkorrektur wird bei Clinic im Centrum ausschließlich von erfahrenen Fachärzten für Plastische und Ästhetische Chirurgie vorgenommen. Das Risiko für unerwünschte Ergebnisse und Komplikationen ist damit äußerst niedrig. Dennoch können wir gewisse Risiken niemals in Gänze ausschließen. Wenn wider Erwarten einmal eine intensive Nachsorge-Behandlung nötig wird – oder sogar eine Korrektur-OP – dann bleiben Patienten bei einer ästhetisch motivierten Operation oft auf den entstandenen Kosten sitzen.

Deshalb: Schließen Sie eine Folgekostenversicherung ab und schützen Sie sich so vor unerwarteten Ausgaben. Wir beraten Sie gerne dazu. Nehmen Sie einfach Kontakt mit unserem freundlichen Team auf.

Häufig gestellte Fragen zur Narbenkorrektur

Es können sowohl hypotrophe (eingesunkene) als auch hypertrophe (feste, hervorstehende) Narben im Gesicht oder an anderen Körperregionen korrigiert werden.

In den meisten Fällen – wenn der Korrekturwunsch rein ästhetischer Natur ist – leider nicht. Anders sieht es aus bei funktionellen Beschwerden oder chronischen Schmerzen, die durch die Narbe verursacht werden. Hier kann es sein, dass die Krankenkassen zahlen oder zumindest bezuschussen müssen.

Bis zur vollständigen Ausheilung einer Narbe kann es etwa 2 Jahre dauern. Erst dann hat sie ihre endgültige Farbe, Form und Größe erreicht. Dieser Prozess sollte vor einer Behandlung unbedingt abgewartet werden.

Je nach Körperstelle, Ausmaß der Narbe und Behandlungs-Methode führen wir die Narbenkorrektur in örtlicher Betäubung (mit oder ohne Dämmerschlaf) oder in Vollnarkose durch.

Das wäre zu schön, um wahr zu sein. Mit einer Narbenkorrektur kann eine deutliche optische Verbesserung des Narbengewebes erreicht werden, sodass Ihr unliebsames Andenken sehr viel unauffälliger als vorher sein wird. In Gänze „wegzaubern“ kann es aber auch der beste Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie nicht.

Egal, ob Sie sich einer Faltenbehandlung, Brust-OP oder eben einer Narbenkorrektur unterziehen: Eine gründliche Nachbehandlung ist immer wichtig! Dazu zählen Nachsorge-Termine ebenso wie in Ihrem Fall die Verwendung von verordneten Cremes und Medikamenten oder ggf. auch empfohlene Krankengymnastik. Wenn Sie selbst etwas tun möchten, empfehlen wir Ihnen das Nahrungsergänzungmittel Curetin®. Dieses enthält zahlreiche wertvolle Nährstoffe, die die Heilung fördern.

Sie sollten sich in jedem Fall an ausgewiesene Experten auf diesem Gebiet wenden. In den Kliniken und Praxis-Kliniken von Clinic im Centrum führen ausschließlich Fachärzte für Plastische Chirurgie operative Narbenkorrekturen durch. Klicken Sie hier für einen ersten Kontakt.