Zur Startseite
Junge Frau in weißer Kleidung posiert auf einem Felsen.

Schweißdrüsenabsaugung

Die Zeit nach der Schweißdrüsenabsaugung

Da die Schweißdrüsenabsaugung eine sehr risikoarme Operation ist, ist hinsichtlich der Nachsorge nicht allzu viel zu beachten. Wir bitten Sie dennoch darum, die ärztlichen Verhaltensmaßnahmen genau zu befolgen – zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutze Ihrer Gesundheit.

Ein wichtiger Punkt ist Kompression. Sie werden für mindestens zwei Tage nach der Operation einen Kompressions-Verband tragen, der anschließend durch ein Kompressionshemd ersetzt wird, das Sie weitere zwei Wochen tragen müssen. Es unterstützt die Wundheilung und sorgt dafür, dass die Narben später unauffällig bleiben.

Nach der Schweißdrüsenabsaugung kann es zu Schwellungen und Blutergüssen kommen, was nach dem Nachlassen der Betäubung etwas unangenehm sein kann. Sie dürfen bei Bedarf ein Schmerzmittel einnehmen, allerdings nur Präparate, die Ihnen Ihr Arzt ausdrücklich erlaubt hat. Aspirin beispielsweise wäre die falsche Wahl – es kann aufgrund seiner blutverdünnenden Wirkung Nachblutungen auslösen und die Wundheilung verzögern. Was sich ebenfalls bewährt hat, ist regelmäßiges Kühlen mit Kühlpads.

Eine Ausfallzeit nach der OP besteht nicht. Sie sind umgehend wieder gesellschaftsfähig. Allerdings sollten Sie sich für 1 bis 2 Tage im besonderen Maße schonen. Körperliche Anstrengung sowie Sport sind für weitere 2 bis 4 Wochen tabu. Bitte fragen Sie Ihren behandelnden Arzt, wenn Sie vorhaben, Ihr Training wieder aufzunehmen.

Wir empfehlen Ihnen, die Wunden regelmäßig zu desinfizieren und mit einer fetthaltigen Salbe zu pflegen. Duschen dürfen Sie am dritten Tag nach der Schweißdrüsenentfernung.

Wenn Sie die Wundheilung aktiv unterstützen möchten, empfehlen wir Ihnen außerdem Curetin®. Dieses Nahrungsergänzungsmittel versorgt Ihren Körper mit allen Nährstoffen, die er für eine komplikationsfreie Heilung benötigt.

Zum Ziehen der Fäden wird ein Termin nach 5 bis 7 Tagen anberaumt, sofern kein selbstauflösendes Nahtmaterial verwendet wurde.

Je nach individuellem Risikoprofil wird Ihnen Ihr Arzt im Beratungsgespräch gegebenfalls noch weitere Informationen für Ihre Nachsorge an die Hand geben.

Frau mit Rucksack, großer Sonnenbrille und grauer Jacke

Haben Sie hierzu Fragen? Dann notieren Sie diese am besten für ein persönliches Gespräch! Einen Termin zur unverbindlichen Beratung vereinbaren Sie ganz unkompliziert über unser Kontaktformular.

Themenwelt Schweißdrüsenabsaugung

Erfahren Sie mehr über das Thema Schweißdrüsenabsaugung und stellen Sie gerne Fragen – wir sind für Sie jederzeit telefonisch oder diskret über unser Kontaktformular für Sie da!